Café POTTpourri eröffnet in Waltershausen

0
485
Grafik: Diakonie Gotha

Waltershausen (red, 2. September). Unter dem Motto „Wir geizen nicht mit Reizen“ ist am Pflegestift Geizenberg in Waltershausen ein Café-Haus im künftigen Kneipp-Sinnesgarten entstanden, das demnächst eröffnet werde, teilte die Diakonie Gotha mit.

Der Name „Café POTTpourri – Die Kneipp-Manufaktur“ stehe für Vielfältigkeit. Der Ort solle sowohl für tagesstrukturierende Gruppenangebote der Senioren des Pflegestifts genutzt werden als auch für gemeinsame Abende mit den Angehörigen, den Treff von Vereinen der Region oder für kleine Familienfeiern. Es werde täglich köstlichen Kaffee und frisch gebackenen Kuchen geben. Außerdem könnten kleine selbst hergestellte Besonderheiten aus dem Kneipp-Sinnesgarten erlebt und erworben werden, stellt Antje Sommer in Aussicht.

Die Idee zum Sinnesgarten kam vor ca. vier Jahren auf. Im letzten Jahr begannen die ersten Bauarbeiten. Inzwischen lässt sich das künftige Aussehen des Gartens erahnen. Es sind neue Wege entstanden und Oasen zum Rückzug und Entspannen angelegt wie der Erlebnis- und Entspannungs-Parcours, die Kräuter- und Gemüsehochbeete, die Bienenwiese und ein Wassergarten zur Gesundheitsförderung nach Sebastian Kneipp.

Die Umgestaltung der Außenanlagen der Pflegeeinrichtung wurde gefördert durch das Leader-Programm, das Deutsche Hilfswerk sowie Spendern aus der Region Waltershausen.

Ab 11. September wird der Kneipp-Sinnesgarten mit seinem Café-Haus ein Begegnungs- und Rückzugsort für Jung und Alt sein.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT