Neuer Wertstoffhof entsteht in Waltershausen

0
571
Symbolbild: Carisma-Training auf Pixabay

Neuer Wertstoffhof entsteht in Waltershausen

Waltershausen (red/am, 23. Mai). Auf einer Fläche von weit über 4.000 m² wird derzeit im Gewerbegebiet Waltershausen ein neuer Wertstoffhof des Kommunalen Abfallservice (KAS) gebaut. „Der Neubau ist notwendig, da der bestehende Wertstoffhof in der Heinrich-Schwerdt-Straße schlicht zu klein ist“, erklärt der Leiter des KAS, Sebastian Fischer, und ergänzt: „Die erfassten Anlieferungszahlen am Wertstoffhof Waltershausen waren in den vergangenen Jahren konstant gestiegen. Im Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020 gab es 37.300 Kundenanlieferungen jährlich. Das entspricht einem Anteil von rund 23,5 Prozent der Gesamtanlieferungen im Jahr an allen Wertstoffhöfen, die wir im Landkreis betreiben.“

Nicht nur logistisch und mit Blick auf stetig steigende Qualitätsanforderungen sind die vorhandenen Flächen im Wertstoffhof ausgeschöpft; auch für die Kund:innen ist eine Abgabe von Sperrmüll, Grünschnitt oder Schrott oftmals mit längeren Wartezeiten verbunden. „Diese sollen mit dem neuen Wertstoffhof verkürzt werden und zeitgleich innerstädtische Autoschlangen der Vergangenheit angehören. Ziel ist es, dass die Bürgerinnen und Bürger reibungslos und barrierearm ihre Abfälle und Wertstoffe in Waltershausen abgeben können. Nicht zuletzt profitieren aber auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen modernen Arbeitsplatz vorfinden werden“, so Landrat Onno Eckert. Der Wertstoffhof in Waltershausen ist Anlaufpunkt für fast 25.000 Bürger:innen. Das bedeutet: Knapp 19 Prozent der Landkreiseinwohner:innen nutzen diesen Wertstoffhof.

Eine Erweiterung der Mietfläche am aktuellen Standort ist aufgrund der baulichen und örtlichen Gegebenheiten nicht möglich. Bereits im November 2021 wurden deshalb die Mitglieder des Werkausschusses und im Dezember 2021 die Kreistagsmitglieder über die Pläne zum neuen Wertstoffhof informiert. Diesem Vorhaben hat der Kreistag einstimmig zugestimmt, sodass der Kauf des Grundstückes (Gewerbegebiet Waltershausen, Lauchaer Höhe 38) final im Juni 2022 abgeschlossen werden konnte. „Zu danken ist an dieser Stelle auch dem Bürgermeister der Stadt Waltershausen sowie seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die uns bei der Suche nach einem geeigneten Standort unterstützt haben“, sagt der Leiter des KAS, Sebastian Fischer.

Der Kommunale Abfallservice investiert rund 1,5 Mio. Euro in den neuen Wertstoffhof. Geplant ist, dass die Bürger:innen des Landkreises dort im Laufe des vierten Quartals dieses Jahres Wertstoffe und Abfälle abgeben können. Erste Baumaßnahmen waren auf dem neuen Gelände schon im Dezember 2022 gestartet. Nach einer Winterpause sind die Arbeiten planmäßig Ende April 2023 wieder aufgenommen worden und nun in vollem Gange. Neben dem Standort in Waltershausen betreibt der KAS auch in Wipperoda, Ohrdruf, Gräfentonna, Kornhochheim sowie in Gotha-Süd und -Ost Wertstoffhöfe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT