1.500 Euro für die Glocken der Margarethenkirche

0
1300

Das Karfreitagskonzert am 3. April 2015 in der Margarethenkirche steht in diesem Jahr im Zeichen des Kriegsendes vor 70 Jahren und der kampflosen Übergabe der Stadt Gotha durch Ritter Josef von Gadolla. Es startet aber auch die große Spendenaktion: „Glocken für den Frieden“.

Die Glocken der Margarethenkirche schweigen seit Dezember. Die 1922 eingebauten Stahlglocken sind kaputt. Es müssen neue Bronzeglocken hergestellt werden, die im Reformationsjahr 2017 wieder läuten sollen. Dafür werden 200.000€ benötigt, die hauptsächlich aus Spenden finanziert werden müssen.

Die Gothaerin Marlis Seyfarth, im letzten Kriegsjahr 1945 geboren, wurde in der Margarethenkirche getauft, konfirmiert und hat auch dort geheiratet. Sie überreichte heute Kirchenmusikdirektor Jens Goldhard und Pfarrer Jochen Franz ihre großzügige Spende. Möge dieses bürgerschaftliche Engagement Vorbild und Ansporn für weitere Unterstützung sein.