Seltenes Musikerlebnis

0
1029

Außergewöhnliche Stimme trifft auf fast in Vergessenheit geratene Kantaten

Der slowenische Tenor Aco Biščević besitzt eine außergewöhnliche Stimme mit seltenem Timbre. Er singt im Rahmen des „Barock ImPuls“ Konzertes am 18. März 2023, 19 Uhr, im Kulturhaus Gotha drei fast in Vergessenheit geratene italienische Kantaten des Komponisten Carl Heinich Graun, berichtet die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach. Es spielt das Barockorchester der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach unter der musikalischen Leitung von Michael Hofstetter, dem Intendanten der GluckFestspiele Nürnberg.

„Die Werke wurden seit der Zeit, zu der sie komponiert wurden, kaum gespielt oder gesungen.“, sagt Michael Hofstetter. Er ist Experte für historisch informierte Aufführungspraxis. Graun habe diese Kantaten damals selbst gesungen, so Hofstetter. „Er war ein derart besonderer Tenor, dass Friedrich der Große – König von Preußen – nach Grauns Tod gesagt haben soll: „Einen solchen Sänger werden wir nie wieder hören.““ Graun war ein sogenannter Haute-Contre. Ein Tenor, der sehr hoch singen kann. Auch heute gibt es nur wenige Männer, die diese Tonlage haben, so Hofstetter. Aco Biščević aber ist so ein Ausnahmetalent. Hofstetter nennt ihn auch das Einhorn, welches nur schwer zu finden ist. „Er hat diese Höhe und Leichtigkeit. Deshalb kann er nach mehr als 350 Jahren die italienischen Kantaten Grauns wieder singen.“

Das „Barock Impuls“ – Konzert am 18. März bietet dem Publikum die Möglichkeit, eine neue alte musikalische Welt zu entdecken, so Hofstetter und meint damit auch die Entdeckung eines neuen Stimmfaches – das der Haute-Contre Tenöre, ein Fach, das nur wenige Sänger beherrschen. Ihnen sagt er einen ähnlichen Aufstieg wie den Countertenören nach, die vor etwa 30 Jahren die Bühnen zurückeroberten, nachdem sie jahrhundertelang infolge des Endes der Barockzeit in Vergessenheit gerieten.

Die Kantatentexte werden vorab von der Gothaer Schauspielerin Daniela Rockstuhl rezitiert.

Mit der Reihe „Barock ImPuls“ ist es dem Barockorchester der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach ein Anliegen, barocke Musik auf authentischen Instrumenten der Originalzeit zu präsentieren. Das Barockorchester arbeitet dafür mit Spezialisten der historischen Aufführungspraxis zusammen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT