„Aktiv für Demokratie und Toleranz“

0
701

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) zeichnet zivilgesellschaftliche Aktivitäten für eine demokratische und lebendige Gesellschaft aus.

Bereits zum 15. Mal in Folge ehrt das Bündnis Einzelpersonen und Gruppen für ihr Engagement zur Stärkung von Demokratie und Toleranz in der Gesellschaft. Die Preisträgerinnen und Preisträger dürfen sich über Geldpreise im Wert von 1.000€ bis 5.000€ freuen und nehmen an einer öffentlichen Preisverleihung teil.

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Antje Tillmann wirbt für die Teilnahme an dem Wettbewerb, die noch bis zum 27. September 2015 möglich ist.

„Demokratie lebt davon, dass sich Menschen einmischen und gegen Extremismus und Intoleranz einsetzen. In Thüringen gibt es viele tolle Beispiele für solch ein Engagement. Gute Projekte sollen Schule machen, deshalb rufe ich engagierte Personen oder Gruppen auf, an dem Wettbewerb teilzunehmen“, sagte Tillmann.

Alle Informationen zur Bewerbung und Initiativen vor Ort finden sich im Internet unter: http://www.buendnis-toleranz.de/

Hintergrund

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ wurde im Jahr 2000 von der Bundesregierung gegründet. Ziel ist es, das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz sichtbar zu machen und möglichst viele Menschen dazu anzuregen.

Fliesenstudio Arnold