Berufsinformationsmesse am Erfurter Kreuz

0
898
Am Samstag, dem 23. Januar 2016, lädt die Berufsinformationsmesse „Ausbildung am Erfurter Kreuz“ Jugendliche und Eltern von 9 bis 13 Uhr in die Staatliche Berufsbildende Schule Arnstadt, Karl-Liebknecht-Str. 27, ein. Mit Berufs- und Abiberatern und einem zusätzlichen Stand zu Eignungstests und zum Thema Bewerbung bietet die Arbeitsagentur in Kooperation mit dem Jobcenter Ilm-Kreis wieder umfassende, neutrale und kompetente Beratung.

Schülerinnen und Schüler können Interessenstests machen, ihre Fähigkeiten erkunden, Ausbildungswünsche prüfen und sich umfassend zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren. „Die Initiative zur Berufsinformationsmesse ging von den regionalen Unternehmen aus. Unsere Berufsberater bieten zur Messe wieder unabhängige Unterstützung bei der Wahl des passenden Berufes oder der Suche nach dem Ausbildungsplatz“, sagt Beatrice Ströhl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt.
 
Ein Blick auf den Ausbildungsmarkt im Ilm-Kreis zeigt den Nachwuchsbedarf der Unternehmen: Der Bewerberrückgang hält weiterhin an und fällt mit am größten in Mittelthüringen aus. Innerhalb der vergangenen drei Jahre hat sich die Bewerberzahl um ein Fünftel auf 447 Bewerber reduziert. Auch sind die Ausbildungsbewerber in den letzten Jahren immer jünger geworden. Zuletzt waren 78 Prozent der Jugendlichen unter 20 Jahre alt. Drei Jahre zuvor lag der Anteil noch bei 63 Prozent. Gleichzeitig ist das Ausbildungsangebot der Unternehmen auf 581 betriebliche Ausbildungsstellen leicht gestiegen. Das führt dazu, dass 61 Ausbildungsstellen nicht besetzt werden konnten. Es handelt sich vor allem um die Ausbildungsberufe Maschinen- und Anlagenführer/in, Zerspanungsmechaniker/in, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/in, Metallbauer/in – Konstruktionstechnik, Fleischer/in, Fachverkäufer/in-Lebensmittelhandwerk, Hotelfachmann/-frau, Gießereimechaniker/in sowie Mechatroniker/in.
Fliesenstudio Arnold