Deutliche Niederlage beim Tabellenzweiten

0
294

Die Überraschung blieb aus: Die Oettinger Rockets Gotha II haben am vergangenen Sonntag beim Tabellenzweiten BBC Coburg mit 84:118 (39:47) verloren. Somit liegt das Team von Head Coach Alexander Uth auch zwei Spieltage vor Abschluss der Saison 2014/2015 in der 2. Regionalliga Nord auf Platz vier.

Die Niederlage bei den ambitionierten Coburgern fiel letztlich jedoch deutlicher aus, als das Spiel tatsächlich verlief. Denn zunächst boten die Gothaer dem Favoriten gut Paroli. Das spiegelte sich in einem recht ausgeglichenen Anfangsviertel wider, in dem beide Seiten Probleme in der Defense hatten.

Erst zu Beginn des zweiten Durchgangs konnten sich die Hausherren erstmals deutlich absetzen (30:17 / 12.). Dabei profitierten sie davon, dass die Gäste in dieser Phase Schwächen beim Rebound und im Umkehrspiel zeigten. Dennoch gelang es ihnen, wenig später in kurzer Zeit einen 13:2-Lauf hinzulegen und das Spiel wieder offen zu gestalten (32:30 / 15.). In diesen Minuten spielten sich die Gothaer viele freie Würfe heraus und schlossen hochprozentig ab. Doch die Freude über diesen gelungenen Zwischenspurt währte nur kurz: Abermals waren es individuelle Fehler der Gothaer, die es dem BBC-Team ermöglichten, bis zur Pause auf 47:39 davonzuziehen.

Zwar konnte die Rockets-Reserve nach dem Seitenwechsel erneut verkürzen (54:49 / 24.). Allerdings drehte Coburg in der Folge wieder auf und führte bis zum Ende des dritten Abschnitts die Vorentscheidung herbei (75:59). Mit dem sicheren Gefühl des Sieges im Rücken spielten sich die BBC-Akteure dann im Schlussdurchgang in einen Rausch und starten einen erfolgreichen Fastbreak nach dem anderen. Die Gothaer konnten ihren Gegner nicht mehr stoppen und kassierten allein in diesem Abschnitt 43 Punkte.

„Das war ein Spiel mit Licht und Schatten – wir waren einige Male sehr nah dran, am Ende aber chancenlos“, sagte Alexander Uth. „Dennoch haben wir uns besser verkauft, als es das Endergebnis glauben macht.“

Am kommenden Wochenende gilt es für die Gothaer, die Serie von acht Heimsiegen nicht abreißen zu lassen. Allerdings steht erneut eine schwere Aufgabe bevor. Denn am Samstag empfangen sie Tabellenführer GGZ Baskets Zwickau in der „Blauen Hölle“ (Tip-Off: 15 Uhr).

BBC Coburg – Oettinger Rockets Gotha II 118:84 (47:39)

MSB Kommunikation