Hermsdorf: Verwirrte Frau fährt in der Baustelle in frischen Beton

0
1267

Beton

Eine 64-jährige Frau aus dem Saale-Orla-Kreis ist heute Nachmittag auf der A 9 mitten in die Baustelle vor dem Hermsdorfer Kreuz in den frischen Beton der neuen Fahrbahn gefahren.

Die Bauarbeiter sind gerade dabei den Beton der neuen Fahrbahn einzubringen, als hinter ihnen plötzlich ein Pkw auftaucht und mitten in den
frischen und noch weichen Beton fährt. Sie wendet direkt vor der riesigen
Baumaschine, der die gesamte Fahrbahn einnimmt und fährt zurück.

Geistesgegenwärtig rennen die Bauarbeiter zu ihrem Auto, fahren der Frau hinterher und können sie 1 km später in der Baustelle stoppen. Riesen
Glück, denn die Frau war auf dem Weg zurück direkt in den Gegenverkehr!

Sie hatte sich am Anfang der Baustelle nicht im Stau „angestellt“, sondern war durch die Absperrung in die Baustelle gefahren, wo kein Verkehr war.

Die Bauarbeiter nehmen der Frau geistig verwirrte Frau den Autoschlüssel weg. Trotzdem versucht die Frau noch mit einem Kugelschreiber das Auto zu starten und weg zu fahren. Ein hinzugezogener Notart nimmt die Frau mit in ein Krankenhaus.

Der Schaden könnte an die 200.000 EUR reichen. Sollte er nicht ausgebessert werden können, muss der Beton entfernt und wieder neu gemacht werden.