Fatoumata Diawara aus Mali zur Kulturarena in Jena

0
1410

als wir beim gestrigen Konzert von Tanzeinlagen gesprochen haben, wussten wir noch nicht, was uns am heutigen Abend erwartete: Fatoumata Diawara tanzte nicht
nur für, sondern mit dem ganzen Publikum und das am Ende sogar im Regen.

Wunderschön gekleidet und mit einer außergewöhnlichen Ausstrahlung begeisterten nicht nur ihre afrikanischen Tänze sondern auch ihr immerwährendes Elfenlächeln
und der zackige Akkord auf der Gitarre.

Geboren in der Cote d’Ivoire, in Mali aufgewachsen, sagt Fatoumata heute von sich, sie (und ihre Generation) sei das neue Afrika. Sie nutzt ihre Stärken, um – als Stimme
eben dieser neuen Generation Afrikas – wieder eine Bewegung in Gang zu setzen, die Westafrika zurück auf die internationale Landkarte der Kulturregionen hebt.

Text: Kulturarena |   Fotos: Holger John / VIADATA


[nggallery id=115]