Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt lädt ein zur Katalogvorstellung „Das Heilige Land in Gotha“

0
1231

Im Rahmen der „Gothaer Kartenwochen“ lädt die Forschungsbibliothek Gotha am Mittwoch, 19. November, um 18.15 Uhr zur Buchpräsentation des Kataloges „Das Heilige Land in Gotha. Der Verlag Justus Perthes und die Palästinakartographie im 19. Jahrhundert“ in den Spiegelsaal der Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein ein.

Der vorgestellte Band wurde von Petra Weigel – wissenschaftliche Referentin der Sammlung Perthes der Forschungsbibliothek Gotha – auf Grundlage der zu den 4. „Gothaer Kartenwochen“ 2013 gezeigten Ausstellung konzipiert und herausgegeben. Auf 150 reich bebilderten Seiten stellt er die Ergebnisse des deutsch-israelischen Projektes zur Kartografiegeschichte des Heiligen Landes „Robinson, van de Velde und die deutsche Palästinakartographie im 19. Jahrhundert“ vor, bei dem die Sammlung Perthes der Forschungsbibliothek Gotha Kooperationspartner des Leibniz-Instituts für Länderkunde in Leipzig und des Tel Hai College in Israel ist. Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen förderte die Drucklegung des Kataloges.

Den Festvortrag des Abends hält Prof. Dr. a.D. Folker Reichert aus Stuttgart. Der renommierte Historiker und Mediävist hat einschlägige Forschungen zur Geschichte des Reisens und zu den mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Pilgerfahrten in das Heilige Land vorgelegt. Er wird zum Thema „Geld, Geduld, Glaube – Die Reise zum Heiligen Grab nach Zeugnissen in Gotha“ sprechen.

Nach der Präsentation lädt der Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha e.V. zu einem kleinen Empfang ein. Der Eintritt ist frei.