Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

0
303
Die Landespolizeiinspektion in Gothas Schubertstraße. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 20. November, Stand: 13 Uhr).

Vorfahrt genommen – Frau verletzt
Leina. Auf der Kreuzung zwischen Leina und Cumbach zum Autobahnzubringer ereignete sich am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall.
Dabei wurde eine 51-jährige Frau verletzt, nachdem ihr die Vorfahrt von einem Mercedes-Fahrer genommen wurde.
Beide Fahrzeuge waren erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.
Die 51-Jährige kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Heimtückische Helferin
Waltershausen. Eine ältere Dame aus Waltershausen, die auf eine Gehhilfe angewiesen ist, war Samstagmittag einkaufen.
Als sie daheim ankam, sprach eine junge Frau an, und bot Hilfe an und trug die Einkäufe in die Wohnung.
Nachdem sie die Wohnung verlassen hatte, stellte die Rentnerin feststellen, dass ihre Wohnungsschlüssel weg waren.
Die Seniorin berichtete zudem, dass die junge Frau in der Wohnung relativ aufdringlich wurde und auch ein Glas Wasser erbat. Sie habe sich zudem auch auffällig in der Wohnung umgeschaut.
Die Rentnerin beschrieb die Frau als jung und ca. 1,70 m groß, und auffällig stark geschminkt.
Die Polizei in Waltershausen (Verkehrspolizeiinspektion Gotha, Puschkinstraße 4, Tel. 03622 9160) bzw. Gotha (03621 781124) bittet um sachdienliche Hinweise.

Notorischer Dieb
Gotha. Am Samstag gegen 15 Uhr informierte ein Ladendetektiv eines Modegeschäftes in der Gothaer Innenstadt, dass er gerade einen Ladendieb verfolge, der sich bei seiner Kontrolle gewehrt habe.
Streifen konnten den 24-Jährigen in einer Drogerie unweit des Modegeschäftes stellen, als er einen weiteren Diebstahl versuchte.
Die Beamten förderten bei seiner Durchsuchung Parfüm im Wert von knapp 60 Euro zutage.
Im Modegeschäft hatte der junge Mann zuvor Bekleidung im Wert von fast 70 Euro entwendet.
Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft beantragte eine richterliche Vorführung, bei der über die Einlieferung in eine Haftanstalt zu entscheiden sein wird.

Entweder schon oder noch trunken
Gotha. Samstagfrüh wurde im Gewerbegebiet Gotha-Ost eine 46-jährige VW-Fahrerin kontrolliert
Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch aus dem Fahrzeug wahr, der sich nicht auf die zwei Kästen Bier im Auto zurückführen ließ.
Der anschließende Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,52 Promille.
Die VW-Fahrerin musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo ein weiterer Test durchgeführt wurde, der die Alkoholbeeinflussung bestätigte.
Die Gothaerin hat nun mit einem empfindlichen Bußgeld sowie einem Fahrverbot zu rechnen.

Trunkenbold randalierte
Gotha. Polizeibeamte stellten einen 44-Jährigen, der Samstagabend um 18.20 Uhr mehrfach gegen eine Glasscheibe im Kunstmühlenweg getreten hatte, noch am Tatort.
Der stark alkoholisierte Täter kam in Polizeigewahrsam.
An der Glasscheibe entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Schwein hatte wohl Schwein
Weingarten. Einer 61-jährigen Kia-Fahrerin liegen am Samstagabend auf der Landstraße zwischen Weingarten und Friedrichswerth zwei Wildschweine vors Auto.
Trotz Notbremsung kollidierte der Kia mit einem der Tiere. Das Schwein lief dennoch anschließend auf dem angrenzenden Feld davon.
Am Kia entstand ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Mit Haftbefehl Gesuchter gestellt
Gotha. Am Samstag gegen 3.40 Uhr kontrollierten Polizisten in der Kindleber Straße einen Radfahrer.
Dabei fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana bei dem 36-Jährigen.
Zudem lag gegen ihn ein Haftbefehl zur Verbüßung einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe vor.
Der 36-Jährige wurde daher nach der erfolgten Anzeigenaufnahme wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Zuviel Hubraum für die Fleppe
Schwabhausen. Auf seinem Moped Simson wurde am Freitagabend ein 18-Jähriger am Rasthof an der B 247 gestoppt.
Zur Leistungssteigerung waren an dem Zweirad bauliche Veränderungen vorgenommen, der Hubraum vergrößert worden.
Der 18-Jährige war allerdings nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse, sodass nun gegen ihn wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt wird.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Gotha. Am Donnerstag gegen 9.15 Uhr kontrollierte die Polizei in der Parkstraße einen 32-jährigen Fahrer eines Opels. Weil er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Den 32-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT