FSV 06 Ohratal – FSV Waltershausen 2 : 0 (1:0)

0
1187

Endlich! Sagen Spieler, Fans und Vorstand. Der FSV 06 Ohratal steigt in die Landesklasse auf. Bereits einen Spieltag vor Abschluss der Meisterschaft in der Kreisoberliga und eine Woche nach dem wiederholten Pokalsieg gegen Siebleben II machten die Ohrataler um Trainer Stefan Schleicher den Aufstieg perfekt. Im letzten Jahr verpassten die Ohrataler im letzten Spiel in Bad Salzungen noch die Meisterschaft, dieses Jahr verwiesen sie die Dorndorfer Mannschaft in die Schranken. Im letzten Heimspiel benötigten die Gastgeber nur noch einen Punkt, doch auf diesen Punkt spielen, das wollten sie nicht. Die Hausherren wollten sich natürlich mit einem Sieg von ihren Fans verabschieden. Einen Sieg strebten auch die Waltershäuser um Trainer Stefan Koch an und wollten dem Tabellenführer ein Bein stellen und das geplante Autokorso der Ohrataler zum platzen bringen.

Die Gäste traten in Bestbesetzung mit mehreren Landesliga A-Junioren, die eine Woche zuvor gegen Meuselwitz Landesmeister wurden. Und sie boten speziell in der ersten Hälfte durchaus sehr guten Fußball mit klasse Chancen. In der 5.Minuten beispielsweise verzog M.Simon einen Linksschuss und wenig später war der Abschluss von C.Koch zu schwach für FSV-Keeper L.Frankenberger. Auf der Gegenseite tauchte auch F.Hartung vor Böhm gefährlich auf, doch dessen Linksschuss ging rechts daneben. Es war in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene und schnelle Partie mit optischen Vorteilen der Gastgeber, die durch Maternowski nach Hartung-Vorlage zur nächsten Gelegenheit kamen. Waltershausen schenkte den Ohratalern nichts, scheiterten im Verlauf durch N.Trott aus halbrechter Position sowie durch C.Koch, der Frankenberger zur Glanztat zwang.

Sein Gegenüber P.Böhm musste ebenfalls Kopf und Kragen riskieren gegen ein Geschoss von Kiebert. Kurz vor der Halbzeit die nicht unverdiente Führung der Platzherren. Nach langem Zuspiel von Kiebert war das Stellungsspiel der Waltershäuser Defensive mangelhaft, sodass Felix Hartung an das Spielgerät kam und sich nicht lange bitten ließ und ins rechte untere Eck traf. Nach dem Wechsel verflachte zunächst das Spiel, dass kaum Gelegenheiten aufzuweisen hatte. Nach etwa sechzig Minuten nahmen die Ohrataler wieder Fahrt auf und erspielten sich eine Reihe von Chancen. Kieberts straffen Freistoß entschärfte Böhm. Der eingewechselte Januszek traf aus halblinker Position nur das Außennetz und eine Chance von Baum entwickelte sich zum harmlosen Ball für den Waltershäuser Keeper. Die Entscheidung in diesem Spiel in der 78.Minute. Nach einem Pfostenschuss hielt David Dunkelberg den Nachschuss auf der Torlinie mit der Hand auf, Folge: Rote Karte und Strafstoß, den Ohratal-Kapitän Philipp Kiebert souverän zum 2:0 traf.

Anschließend wurde bekannt, dass Dorndorf in Gräfentonna nur Unentschieden spielte und da war alles klar. Den Schlusspunkt setzte noch einmal Kiebert, dessen kapitaler Schuss am Pfosten endete. Nach dem Spiel kannte die Freude keine Grenzen, endlich habe man den Aufstieg gepackt. Nach ersten Feierlichkeiten und Ehrungen durch den KFA in Personen von Dieter Hild (stellv. Vorsitzender) und Stefan Ziegler (Spielleiter und Vorsitzender des Spielausschusses) sowie Marion Thees (Weltmeisterin im Skeleton) nahmen die Ohrataler gemeinsam mit der zweiten Mannschaft einen Autokorso Richtung Marktplatz Ohrdruf, wo beide Mannschaften ausgiebig ihren Erfolg präsentierten. Die zweite Mannschaft hatte gerade ebenfalls den Aufstieg von der 1.KK in die Kreisliga mit Staffelsieg erreicht. Nach diesen Autokorso ging es weiter nach Hohenkirchen, wo weiter gefeiert wurde. Die richtige Aufstiegssause soll dann am kommenden Samstag steigen. Vor dem Spiel verabschiedete der FSV 06 Ohratal drei Spieler. Eine tolle Geste zeigten die neuen Landesklässler, als sie den Ex-Coach Jan Thimm mit aufs Siegerfoto nahmen und sie somit bei ihm bedankten. Jan Meinhart beendet nach zwanzig Jahren im Herrenbereich auf den Höhepunkt seine aktive Karriere. Martin Gutjahr verlässt der „Liebe“ wegen Ohratal und zieht nach Göttingen, wo er weiter Fußball spielen will. Auch Felix Hartung verlässt nach einem Jahr wieder den Verein und geht zu seinen einstigen Geratalern zurück. In der Halbzeitpause ehrten der KFA und Marion Thees die E1-Junioren des JV OHRAnge United als Staffelsieger in der Kreisliga, Region Gotha.

Ohratal: Frankenberger, Meinhart, Blaschczok, Seidenstricker, Dick, Sever, Baum, Maternowski (53.May),
Kiebert, Hartung (69.Januszek), Gutjahr (82. Pfannstiel)

Waltershausen:   Böhm, Haude, Niklas, Fehringer, Simon (78. J.Koch), C.Koch,
N.Trott (46. Dunkelberg), R.Trott, Braun, Ortlepp, Rothe (81. Oschmann)

Schiedsrichter:   Florian Butterich (Eishausen), Marvin Lautensack, Frank Schubert

Torfolge:   1:0 Felix Hartung (41.), 2:0 Philipp Kiebert (78, Handstrafstoß)

Zuschauer:    260