Gothaer Rockets brennen auf Revanche

0
497

Wenn die Oettinger Rockets Gotha am heutigen Samstag (26.1.2013) in der „Blauen Hölle“ das Heimspiel gegen die Cuxhaven BasCats in Angriff nehmen (Tip-Off: 19 Uhr), dann geht’s für den Aufsteiger vor allem um eins: ums Punktesammeln im Kampf gegen den Abstieg.

Dabei steht den Hausherren einmal mehr eine schwere Aufgabe bevor. Denn die Gäste aus Cuxhaven liegen aktuell auf Platz drei der Tabelle und haben einen guten Lauf. Zuletzt konnten sie vier Siege in Folge verbuchen – in den letzten zehn Partien kassierten sie lediglich zwei Niederlagen gegen die BG Göttingen und Erdgas Ehingen/Urspringschule.

Diese Bilanz der BasCats kommt keineswegs von ungefähr. Einerseits zählen die Niedersachsen zu den etabliertesten Mannschaften der 2. Bundesliga – in den zurückliegenden Jahren beendeten sie  zweimal eine Saison auf Platz zwei (2009/2010 und 2007/2008). Andererseits besitzen sie ein starkes Team mit einigen herausragenden Akteuren. Allen voran US-Forward Scott Thomas, der im Schnitt knapp 20 Punkte pro Partie auflegt. Mit diesem Wert ist er der zweitbeste Scorer und gleichzeitig einer der effektivsten Spieler der Liga. Rund 17 Zähler und 5 Assists steuert Thomas‘ Landsmann Jeremiah Kelly (Point Guard) im Schnitt pro Spiel bei. Hinzu kommen weitere klangvolle Namen wie Maximilian Rockmann (Shooting Guard), der in der Saison 2011/2012 noch für Phoenix Hagen in der Beko-BBL am Ball war.

Dennoch nehmen die Rockets die Begegnung selbstbewusst in Angriff. Nicht zuletzt, weil sie den Norddeutschen im Hinspiel mindestens ebenbürtig waren und eine – der zu vielen – vermeidbaren Niederlagen (66:77) kassierten.

Nun soll die Revanche folgen – und eine Wiedergutmachung für die am Sonntag knapp verlorene Partie bei Erdgas Ehingen/Urspringschule. Dort wurde deutlich, was den Rockets fehlte: der nötige Biss beim Rebound, ein sicheres Händchen an der Freiwurflinie und die Fans im Rücken.

Letzteres wird sich mit Sicherheit nicht wiederholen. Denn wie zuletzt, beim ersten ausverkauften Heimspiel der Saison, sind die meisten und besten Plätze für das neuerliche Spektakel in der „Blauen Hölle“ bereits vergeben.

MSB Kommunikation