Hilfspaket bringt zusätzliches Geld

0
649

Ein im Thüringer Landtag derzeit vorliegender Gesetzentwurf beschert der Stadt Gotha außerplanmäßig mehr als eine Million Euro an Finanzmitteln. Darüber informiert Matthias Hey, Gothaer Abgeordneter im Thüringer Landtag.

Bis zum Wirksamwerden einer neuen Kommunalfinanzierung im Freistaat soll den Städten, Gemeinden und Landkreisen einmalig mit rund 102 Millionen Euro zusätzlich noch vor Jahresmitte und damit kurzfristig geholfen werden.

„Dafür werden Gelder zum Schultern von Investitionen und für Schulbauten zur Verfügung gestellt“, so Hey, der als Fraktionsvorsitzender der SPD dieses kommunale Hilfspaket mit ausgehandelt hat.

Für die Stadt Gotha stehen dann rund 820.000 Euro allgemein für Investitionen und rund 328.000 Euro als Schulinvestitionspauschale bereit, „das sind insgesamt fast 1.150.000 Euro, die abgerufen werden können“, informiert Hey.

Auch andere Orte des Wahlkreises profitieren von dieser Regelung, die Landgemeinde Hörsel, zu der u.a. Aspach, Ebenheim, Fröttstädt, Teutleben, Mechterstädt oder Tüttleben gehören, können mit rund 92.000 Euro an zusätzlichem Geld rechnen.

„Das heißt nicht, dass diese Kommunen jetzt aller Sorgen ledig sind“, verweist der Abgeordnete auf die nach wie vor schwierige Finanzlage der Gemeinden, „aber mit diesem Extra-Geld können Investitionen angepackt werden, die dringend notwendig sind – und das hilft vor allem auch dem Handwerk vor Ort“, freut sich Hey.

Fliesenstudio Arnold