Information zum Europaweiten Safer Internet Day am 07. Februar 2016

0
673

Der 7. Februar ist der europaweite Safer Internet Day. In der Bundeagentur für Arbeit spielt das Thema der Datensicherheit und des Datenschutzes eine große Rolle. So dürfen nur die Mitarbeiter auf Daten der Kunden zugreifen, die auch dienstlich damit zu tun haben.

„Wir stellen uns dem Thema Datensicherheit und wollen bei unseren Kunden so transparent wie möglich sein. Jeder Kunde kann seine Daten einsehen. Noch besser ist es, wenn die Kunden in der Jobbörse einen gemeinsamen Account einrichten. So können sie ihre Daten jederzeit selbst mitverwalten und sehen, welche Angaben über sie gespeichert sind“, sagte Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha.

In der JOBBÖRSE können registrierte Kunden ihre Daten selbst erfassen und unkompliziert bei Veränderungen anpassen. Ebenso können sie mit ihrem Arbeitsvermittler über einen gemeinsamen Account kommunizieren. Das ermöglicht Flexibilität, spart Zeit und Kosten. Der Zugriff auf die Daten ist durch ein Kennwort geschützt. Der Nutzer trägt damit selbst die Verantwortung für die Inhalte. Zusätzlich kann der Kunde entscheiden, in welchem Umfang sein Bewerberprofil im Internet veröffentlicht werden soll. Von einer Vollveröffentlichung über eine anonyme Veröffentlichung, bis hin zur Nichtveröffentlichung reicht hier die Bandbreite.

Wer zu Hause keinen Internetzugang besitzt, kann in der Eingangszone der Arbeitsagentur in Gotha und Mühlhausen die Daten selbst erfassen und verwalten. Hierfür stehen spezielle PCs kostenfrei zur Verfügung. Die Mitarbeiter vor Ort helfen bei Fragen gern weiter.

Unternehmen können in der JOBBÖRSE den gemeinsamen Arbeitgeber-Account nutzen und so Stellenangebote aufgeben. Über einen gemeinsamen Datensatz stehen sie mit dem Arbeitgeber-Service in Verbindung und sind so stets auf dem aktuellen Stand des Stellenbesetzungsprozesses. Firmen können auch selbst nach geeigneten Bewerbern suchen und Kontakt mit ihnen aufnehmen. Das Suchverfahren gleicht zwischen den Stellenanforderungen und den Stärken bzw. Kompetenzen der Bewerber, die in Frage kommen, ab.

Die Kommunikation mit dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Gotha und der Jobcenter ist online schnell und unkompliziert möglich. Wie der gemeinsame Account eingerichtet wird, erfahren Firmen von ihrem persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service oder unter der kostenfreien Service-Hotline 0800 4 5555 20.

Darüber hinaus bietet die Bundesagentur für Arbeit im Internet ein umfangreiches Online-Angebot. Unter www.arbeitsagentur.de/eService können verschiedene Formulare und Anträge schnell, bequem, kostenfrei, ausgefüllt und versandt werden. Die Datenübertragung erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung. Nach einer Übertragung werden die Daten bei der Bundesagentur für Arbeit gespeichert. Nicht mehr genutzte Daten werden umgehend gelöscht. Kundendaten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es liegt eine Einverständniserklärung des Kunden vor.

Seit dem vergangenen Jahr können auch De-Mails an die Arbeitsagentur gesandt werden. Sie ermöglichen eine rechtssichere Identifikation des jeweiligen Kunden. Um eine solche Mail versenden zu können, müssen sich die Nutzer vorher bei einem speziellen Anbieter registrieren und zertifizieren lassen. Damit ist dann eine verschlüsselte Übersendung und zweifelsfreie Identifikation des Absenders möglich. Durch eine Transportverschlüsselung der De-Mail ist ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet und ein Mitlesen oder Ändern der Nachricht bzw. der beigefügten Dokumente wird verhindert. Kunden können ihre De-Mail an folgendes zentrales Postfach der Bundesagentur für Arbeit senden Zentrale.DE-Mail-Kundenservice@arbeitsagentur.de.

In der Bundesagentur für Arbeit werden Systeme zum Schutz der Daten und der PC permanent weiterentwickelt.

Fliesenstudio Arnold