Konzertreihe im Versicherungsmuseum Gotha

0
873

Nach der Sommerpause setzt die KulTourStadt Gotha GmbH jetzt ihre Reihe „Serenade“ in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Versicherungsmuseum fort. Beim nächsten Konzert in der allseits gerühmten Akustik des Foyers im Versicherungsmuseum in Gotha wird am Samstag, den 14. September, um 20 Uhr der Mitteldeutsche Frauenkammerchor auftreten, der in Weimar beheimatet ist.

Dessen Leiter Sebastian Göring ist den Gothaer Chorfreunden auch als Dirigent des hiesigen Konzertchores bekannt. Mit dem Frauenkammerchor wird er zur „Serenade“ ein bunt gemischtes internationales Programm bieten, bei dem frische religiöse und spirituelle Musik sowie Gedichtvertonungen zu hören sein werden.
Unter dem Motto „O come, let us sing“ („O kommt, lasst uns singen“) geht die musikalische Reise quer durch Europa – von Mazedonien über Ungarn, Spanien, Frankreich, Polen bis nach Norwegen und Schweden. Auch ein Ausflug in die Musik Nordamerikas gehört zu diesem abwechslungsreichen Reigen, bei dem fremde Sprachen und Länder in musikalische Eindrücke umgesetzt werden.

Gerade für die menschliche Stimme ist der Aufführungsort im Versicherungsmuseum ideal geeignet. Dies hat schon mehrfach Konzertbesucher in den vorangegangenen Auftritten von Vokalensembles begeistert. A cappella-Gesang ohne Verstärkertechnik, der Wohlklang der „reinen Stimme“ wird hier zum beeindruckenden Erlebnis.
Vor dem Konzert und in der Pause kann das Deutsche Versicherungsmuseum besichtigt werden. Auch stehen Getränke und Imbiss für die Besucher zur Verfügung.

Information:
Serenade im Foyer des Deutschen Versicherungsmuseums E.W. Arnoldi, Bahnhofstr. 3a, 99867 Gotha, am Samstag, 14. September 2013. Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information Gotha am Hauptmarkt oder unter www.proticket.de

Foto: Mitteldeutscher Frauenchor

Fliesenstudio Arnold