Minister Reinholz übergab Scheck für Kneipp-Almanach

0
1378

Der Kneipp-Landesverband Thüringen unter Vorsitz des Tabarzer Badearztes Dr. Sigurd Scholze wird noch in diesem Jahr einen Gesundheitsalmanach erstellen und zum Jahreswechsel herausgeben. Dieser Kalender soll naturgemäß ganz im Zeichen aktiver Gesundheitsvorsorge stehen, also von Kneipp’schen Ideen beeinflusste Lebensführung unterstützen.

Monat für Monat werden Tipps, Hinweise und Informationen zu den Themen Ernährung, Bewegung und Prophylaxe mit medizinischem Hintergrundwissen abwechseln. Das Projekt wird von der Landesregierung finanziell unterstützt; zur Übergabe des entsprechenden Betrages erschien vorgestern in Tabarz der Thüringer Umweltminister Jürgen Reinholz, um einen Lottomittel-Scheck in Höhe von 1500 Euro zu überreichen.

Dr. Sigurd Scholze, der als Spiritus rector des Almanach-Projektes fungiert, nahm die Finanzhilfe mit dem Hinweis an, dass der Minister in Tabarz ja kein Unbekannter sei.

Bereits im Jahre 2009 war Jürgen Reinholz, damals noch mit dem Wirtschaftsressort betraut, in Thüringens einzigem Kneipp-Kurort zu Gast, um den Tabarzer Kneipp-Jüngern einen größeren Geldbetrag zu übereignen. Mit diesem wurde damals die neu entstandene Kneipp-Meile co-finanziert.

Kurdirektor David Ortmann, selbst überzeugter „Kneippianer“, dankte dem deutschlandweit angesehenen Badearzt Sigurd Scholze einmal mehr für dessen Ideenreichtum und Handlungswillen. „Die nun entstehende Publikation wird, daran ist nicht zu zweifeln, in Inhalt und Form unserem Anliegen einer aktiven Gesundheitsvorsorge Ehre einlegen“, so der Kurdirektor. Den „Wasserdoktor“ aus Wörishofen hätte es gefreut.