Polizei und Feuerwehr wegen Unwetter im Dauereinsatz

0
836

Zwischen 19:45 gestern Abend und heute früh 8:00 Uhr verzeichnete die Rettungsleitstelle insgesamt 26 Einsätze, an denen 13Feuerwehren mit 38 Fahrzeugen beteiligt waren. Insgesamt waren dabei 185 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz. Die Einsätze konzentrierten sich auf Remstädt, Warza, Goldbach, Sonneborn, Friedrichswerth und Tambach-Dietharz.

Vorrangig wurden geflutete und übergelaufene Keller gemeldet, Wasserschäden an Gebäuden, Geröll auf Straßen sowie umgestürzte Bäume. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Gotha sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Gamstädt, Friedrichswerth, Tambach-Dietharz, Warza, Goldbach, Brüheim, Sonneborn,Remstädt, Molschleben, Aspach und Haina.

Das starke Gewitter verbunden mit kräftigen Regengüssen  sorgte in Gamstädt, Goldbach und Tabarz im Landkreis Gotha sowie in Mihla im Wartburgkreis auch für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Die Ortslage Goldbach konnte von Gotha wegen überspülter Fahrbahn nicht befahren werden. In Gamstädt musste die Polizei verkehrsregulierend eingreifen, um die Arbeiten der Feuerwehr zu gewährleisten. Zwischen dem Inselsberg und Tabarz wurde Geröll auf die Fahrbahn gespült. In Mihla musste eine Brücke gesperrt werden. Ein Gulli war verstopft und das Flüsschen Lauter trat übers Ufer. Inzwischen gibt es keine Behinderungen mehr.

Fliesenstudio Arnold