Residenzstadt fördert Sportvereine mit 65.300 Euro

0
970

Die Residenzstadt Gotha ist Heimatstadt für zahlreiche Sportvereine, in denen erfolgreich Leistungs- und Breitensport betrieben wird. Die Bedeutung des Sports, insbesondere für Kinder und Jugendliche, wird mit der Vorhaltung, der Sanierung und der Unterhaltung zahlreicher Sporteinrichtungen, aber darüber hinaus auch durch die Ausreichung finanzieller Unterstützungsleistungen an Vereine gewürdigt.

Mit der Genehmigung des Haushaltes der Stadt Gotha für das Jahr 2011 durch die Rechtsaufsichtsbehörde konnten nun die bereits vorliegenden Fördermittelanträge bearbeitet werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden von 16 Gothaer Sportvereinen Anträge auf eine finanzielle Förderung entsprechend der Sportförder-richtlinie der Stadt Gotha an das Schul- und Jugendamt der Stadtverwaltung gestellt.

„Ich freue mich dass wir trotz angespannter Haushaltssituation so viele Sportvereine mit Fördermitteln in Höhe von 51.075,69 € ausstatten können und damit die Finanzierung der Vereinsarbeit absichern“ so Oberbürgermeister Knut Kreuch. Die Mittel benötigen die Vereine für die Teilnahme oder die Durchführung von Wettkämpfen und Meisterschaften oder für den regelmäßigen Spielbetrieb, die Beschaffung von langlebigen Sportgeräten, der Ausbildung von Trainern und Übungsleitern sowie zur Durchführung von Trainingslagern.

Für die Sportförderung standen in diesem Haushaltsjahr den Sportvereinen insgesamt 65.300 € zur Verfügung. Anträge können noch an das Schul- und Jugendamt gerichtet werden. Die entsprechenden Formulare können auf der Internetseite der Stadt www.gotha.de unter Kontakt und Rathaus A-Z heruntergeladen werden.

Publiziert am: 06.05.2011, 11:30