RSB-Team sichert mit Heimsieg Platz zwei

0
976

Ende gut, alles gut! Einen souveränen Sieg hat das Oettinger RSB Team Thüringen im letzten Heimspiel der Saison gelandet. Das Team von Head Coach Josef Jaglowski setzte sich am Samstag in Elxleben gegen die Erstliga-Reserve des RSC Frankfurt mit 79:59 (39:28) durch. Somit steht bereits vor der abschließenden Partie beim Spitzenreiter RSV Basket Salzburg fest, dass die Thüringer ihre dritte Spielzeit in der 2. Bundesliga auf Rang zwei beenden werden und somit ihre bisher beste Platzierung feiern können.
Maßgeblichen Anteil am Erfolg gegen die Hessen hatten Jens-Eike Albrecht und Andy Ortmann. Beide Spieler der Jena Caputs (1. Bundesliga) besitzen eine Doppellizenz und absolvierten nun ihre erste Begegnung in dieser Serie für das RSB-Team. Unterm Strich brachte es das Duo, das früher schon für die Mannschaft von Josef Jaglowski am Ball war,  auf 43 Punkte (Albrecht 23 / Ortmann 20) – und das war etwas mehr als die halbe Miete.

Das Spiel begann ausgeglichen, zunächst konnte sich keine Seite entscheidend absetzen. Das änderte sich im zweiten Viertel, dem die Jaglowski-Schützlinge ihren Stempel aufdrückten: und zwar mit einer starken Verteidigungsleistung. Zwar konnten sich die Frankfurter nach dem Seitenwechsel noch einmal auf sechs Punkte herankämpfen, doch dann drehten die Gastgeber noch einmal auf und stellten die Weichen endgültig auf Sieg.

Die Zuschauer in der gut besuchten Halle des Behindertensportzentrums in Elxleben zeigten sich begeistert – besonders von der starken Defense-Leistung, die an diesem Tag den Grundstein für den Erfolg bildete. Auch Teamleiter Lutz Leßmann war mehr als zufrieden. Er sagte am Ende des Spiels: „Das war eine Super-Leistung, Jungs!“

Oettinger RSB Team Thüringen: Albrecht (23 Punkte | 4 von 4 Freiwürfen | 1 Dreier), Ortmann (20 | 0 von 3), Capasso (13 | 2 von 4 | 1 Dreier), Steidl (9 | 1 von 1), Thorn (4), Friedrich (4), Wießner (4), Wenzel (2), Pompe, Zaja, Alband

Viertel: 13:14 | 26:14 | 19:20 | 21:11

Freiwürfe: 7 von 12 (58 %)

Dreier: 2

Publiziert: 15. März 2011, 12.27 Uhr

H&H Makler