Schläge wegen Parkplatz verteilt

0
289

Ein bislang unbekannter Mann schlug am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, in
der Gothaer Dorotheenstraße auf einen 38-Jährigen ein und verletzte ihn leicht.
Hintergrund war ein Streit um einen Parkplatz vor einem Imbiss. Der
Unbekannte wollte dem 38-Jährigen das Einparken untersagen. Da es sich
jedoch um einen öffentlichen Parkplatz handelt, parkte er ein. Daraufhin riss
der Unbekannte die Fahrzeugtür auf und attackierte den Mann. Ein Schlag
gegen den Oberarm musste sich der 38-Jährige gefallen lassen. Gegen den
Unbekannten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.
Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Einbruch in Baumarkt

In der Nacht zu Freitag versuchten Unbekannte in einen Gothaer Baumarkt
einzubrechen. Bekannt wurde der Einbruch durch einen Alarm, weswegen
die Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in die Salzgitter Straße fuhren. Im
Verlaufe der Überprüfung wurde festgestellt, dass ein Zaun geöffnet war und
die Polizei wurde verständigt. Die Polizeibeamten entdeckten ein auf einem
angrenzenden Feld liegendes Arbeitsgerüst und eine Kabeltrommel. Ob
etwas aus dem Baumarkt fehlt, steht noch nicht fest. (kk)

Pkw-Brand

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Donnerstagnachmittag in Schwabhausen ein Seat
Ibiza einer 30-Jährigen auf einem Parkplatz in der Gottlieb-Daimler-Straße in
Brand. Der Fahrzeuginnenraum wurde dabei stark verrußt. 1000 Euro
Sachschaden entstanden. Die Ermittlungen hierzu sind noch nicht
abgeschlossen. Verletzt wurde niemand.

Verkehrskontrolle mit Folgen

Am Donnerstagabend geriet ein 27-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades in
der Ernst-Thälmann-Straße in Goldbach in eine Verkehrskontrolle. Es stellte sich heraus,
dass der junge Mann keinen gültigen Führerschein hat. Außerdem war an
dem Gefährt ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2005 angebracht.
Ein durchgeführter Drogentest ergab des Weiteren, dass der Mann unter
Drogeneinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Die
Weiterfahrt wurde untersagt. Anzeige.

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte am Donnerstagabend ein 65-jähriger Peugeot-
Fahrer. Der Mann befuhr die Landstraße zwischen Wandersleben und
Günthersleben-Wechmar, als das Tier die Straße querte. Das Wild
verendete noch an der Unfallstelle. An dem Pkw entstand 1500 Euro
Sachschaden.

In Graben gerutscht

Eine 20-jährige Citroen-Fahrerin rutschte am Freitagmorgen, gegen 07.15
Uhr, auf der winterglatten Landstraße zwischen Crawinkel und Gossel in den
Straßengraben. Die junge Frau konnte eigenständig aus dem Fahrzeug
klettern, blieb unverletzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit, musste
abgeschleppt werden.

Unfall mit Radfahrer

Am Freitag, gegen 06.30 Uhr, kollidierte eine 27-jährige Skoda-Fahrerin mit
einem 58-jährigen Radfahrer, welcher dabei leicht verletzt wurde. So
geschehen an der Kreuzung Bahnhofstraße Ecke Rötterstraße in Ohrdruf. Die 27-
Jährige wollte aus Richtung Gräfenhain kommend nach links in die
Rötterstraße einbiegen, übersah dabei den Radfahrer, welcher die
Rötterstraße aus Richtung Bahnhofstraße überquerte. Durch die Kollision
stürzte der Radfahrer. 1050 Euro Sachschaden entstanden insgesamt.

Fliesenstudio Arnold