Spähtrupps üben im Kreisgebiet

0
949

Eine mehrtägige Spähtruppausbildung im Kreisgebiet kündigt das Gothaer
Aufklärungsbataillon 13 für das Ende des Sommers an. Ab 29. August bis
einschließlich 2. September werden jeweils rund 40 Soldatinnen und Soldaten
mit 15 Radfahrzeugen trainieren. Als Übungsgebiet dienen die Gemarkungen
von Schwabhausen, Luisenthal, Tambach-Dietharz, Mechterstädt, Tüngeda,
Gotha-Sundhausen und Günthersleben- Wechmar. Da die Truppe auch nachts
aktiv ist, werden insbesondere Jagdberechtigte um erhöhte Aufmerksamkeit
gebeten.

Für Rück- oder Anfragen von Bürgern stehen die Gemeinden, das Amt für
Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, Tel. 03621 214-530 im
Landratsamt Gotha oder das Landeskommando Thüringen unter der Rufnummer
0361 4321-775 zur Verfügung. Zur Regulierung eventuell entstandener
Übungsschäden ist das Service Team des Aufklärungsbataillons 13 in der
Friedenstein-Kaserne, Ohrdrufer Straße 93, 99867 Gotha, der richtige
Ansprechpartner.
Ersatz für Übungsschäden sollte innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der
Übung geltend gemacht werden. Antragsformulare sind beim Landratsamt Gotha
im Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst erhältlich.

 

 

Die Serie der Ende August beginnenden Spähtruppübungen setzen die Gothaer
Aufklärer im September fort. Vom 5. bis einschließlich 9. September werden
jeweils rund 40 Soldatinnen und Soldaten mit 15 Radfahrzeugen trainieren.
Als Übungsgebiet dienen die Gemarkungen von Schwabhausen, Luisenthal,
Tambach-Dietharz, Mechterstädt, Tüngeda, Gotha-Sundhausen und
Günthersleben-Wechmar. Da die Truppe auch nachts aktiv ist, werden
insbesondere Jagdberechtigte um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Für Rück- oder Anfragen von Bürgern stehen die Gemeinden, das Amt für
Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, Tel. 03621 214-530 im
Landratsamt Gotha oder das Landeskommando Thüringen unter der Rufnummer
0361 4321-775 zur Verfügung. Zur Regulierung eventuell entstandener
Übungsschäden ist das Service Team des Aufklärungsbataillons 13 in der
Friedenstein-Kaserne, Ohrdrufer Straße 93, 99867 Gotha, der richtige
Ansprechpartner.
Ersatz für Übungsschäden sollte innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der
Übung geltend gemacht werden. Antragsformulare sind beim Landratsamt Gotha
im Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst erhältlich.