Starke Rauchentwicklung in der Steinstraße

0
426

Am Freitag, dem 4. März, alarmierte die Rettungsleitstelle gegen 8:25 Uhr die Berufsfeuerwehr zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Steinstraße.

Die Lage auf Sicht bestätigte bereits auf der Anfahrt die Lage, weshalb sofort die diensthabenden Freiwilligen Feuerwehren Gotha-Stadtmitte und -Siebleben nachgefordert wurden. Starke Rauchwolken waren aus dem rückwärtigen Bereich eines leerstehenden Wohngebäudes sichtbar.

Die Lageerkundung vor Ort ergab, dass im Hof des Gebäudes glücklicherweise lediglich Mülltonnen und abgelagertes Holz brannten. Das Feuer konnte mittels Schnellangriff zügig unter Kontrolle gebracht werden, sodass die Freiwilligen Feuerwehren in ihren Gerätehäusern verbleiben konnten.

Nach ca. einer dreiviertel Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Zur Ursache ermittelt die Polizei.

MSB Kommunikation