Tiere des Jahres 2015

0
1706

Seit 1971 wählen Naturschutz- und Umweltverbände des „Vogel des Jahres“. Der erste war der Wanderfalke. Weitere Vogelarten folgten: Steinkauz, Eisvogel, Schleiereule, Weißstorch, Rebhuhn, Kiebitz, Feldlerche, Rotmilan und 2014 der Grünspecht. Diese Kampagne war so erfolgreich, dass weitere Umweltverbände und Naturschutzvereine Naturobjekte des Jahres bestimmten. Jedes Jahr werden deshalb nicht nur Vögel, sondern auch andere gefährdete Tiere, Pfl anzen und Lebensräume bestimmt. Man informiert über sie und führt Schutzkampagnen durch.

2015 ist der Habicht „Vogel des Jahres“. Der graubraune Jäger ist selten zu sehen, meist nur kurz, wenn er auf Jagd am Himmel kreist. In der Sonderausstellung präsentiert das Museum der Natur elf Tiere des Jahres, darunter Feldhase, Sumpfschildkröte, Brandseeschwalbe, Gefl eckte Heidelibelle und Schmetterlinge wie den Silbergrünen Bläuling und das Rote Ordensband.

Führungen

Sonntag, 10.05.2015, 15 Uhr Ronald Bellstedt 

Donnerstag, 04.06.2015, 19 Uhr Peter Mildner

Kinderveranstaltung

Dienstag, 11.08.2015, 10 Uhr

Die Tiere des Jahres 2015

Bei einem Besuch der Ausstellung erfahrt ihr viel Wissenswertes über die ausgewählten Tiere. Petra Hill

Weitere Termine sind jederzeit nach Absprache möglich.