Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

0
1106

Auch am Wochenende wurden im Rahmen von Kontrollen durch die Polizei
Gotha Drogenverstöße festgestellt und zur Anzeige gebracht.
In der Gothaer Achtzehnter-März-Straße wurde am Freitag Nachmittag
gegen 17:15 ein 32-jähriger Gothaer Radfahrer kontrolliert. Da er bei der
Kontrolle drogentypische körperliche Auffälligkeiten aufwies, wurde er
durchsucht. Hierbei wurde bei ihm Marihuana aufgefunden und
sichergestellt.
Am Freitag gegen 19:30 Uhr wurde in der Gothaer Oststraße ein 35-jähriger
einer Kontrolle unterzogen. Der Mann wies körperliche Auffälligkeiten
hinsichtlich Btm-Konsum auf. Er räumte auf Befragen gelegentlichen
Konsum ein. Bei der Inaugenscheinnahme seiner Person und der
mitgeführten Sachen wurde in seiner Geldbörse Haschisch und Amphetamin
festgestellt. Die Betäubungsmittel wurden im weiteren Verlauf
beschlagnahmt.
Bei einem 16-jährigen Gothaer wurden am Samstag in der Kastanienallee in
Gotha gegen 18:20 Uhr ein Stück Haschisch und 2 Cannabissamen
gefunden und sichergestellt.
Gegen die jungen Männer wurden Anzeigen wegen Verstoß gegen das
Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Körperverletzung

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Samstag Abend gegen
22:10 Uhr in der Gothaer Von-Hoff-Straße. Auf Grund einer Ruhestörung
ging ein 34-jähriger zu der über ihm liegenden Wohnung. Hier geriet er mit
den drei Wohnungsinsassen in Streit, woraufhin ihn ein 32-jähriger schlug.
Der junge Mann stürzte in der Folge die Treppe hinab und verletzt sich. Er
erlitt eine Platzwunde über dem linken Auge und stand unter Schock und
kam zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Gotha. Gegen den
Schläger wurde Anzeige erstattet.

Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Samstag 17:00 – 18:00 Uhr brachen bisher unbekannte
Personen in ein Einfamilienhaus in Aspach, Friedensstraße ein. Der oder die
Unbekannten gelangten über eine rückwärtige Terrassentür in das innere
des Hauses. Hierzu wurde die Terrassentüren aufgehebelt. Der /die Täter
öffneten und durchwühlten Schränke in mehreren Zimmern des Hauses.
Über eventuelles Beutegut ist bis dato noch nichts bekannt. Der / die Täter
gelangten über die Terrassentür wieder aus dem Haus und flüchten
anschließend über einen Zaun in unbekannte Richtung. Es entstand ein
Sachschaden von ca. 2500,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter Tel. 03621-781124 entgegen.

Unfall beim Abbiegen

Am Samstag gegen 18:00 Uhr befuhr eine 61-jährige VW-Fahrerin die
Ortsstraße in Waltershausen aus Richtung Schnepfenthal kommend in
Richtung Ibenhainer Straße und wollte an der Einmündung zur Heinrich-
Heine-Straße nach links in diese einbiegen. Eine 24-jährige VW-Fahrerin
befuhr zu diesem Zeitpunkt die Heinrich-Heine-Straße aus Richtung Clara-
Zetkin-Straße kommend in Richtung Ortsstraße und beabsichtigte an der
Einmündung zur Ortsstraße nach links in diese einbiegen. Aufgrund des
Verkehrszeichens 205 (Vorfahrt gewähren!) hielt die junge Frau mit ihrem
Fahrzeug im Einmündungsbereich an. Die 61-jährige Fahrzeugführerin fuhr
nach links in zu engen Bogen in die Heinrich-Heine-Straße ein und kollidierte
hierbei mit wartenden Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand
unfallbedingter Sachschaden.

Totalschaden nach Unfall

Ein 38-jähriger befuhr am Samstag Nachmittag gegen 17:45 Uhr mit seinem
Pkw Suzuki die K9 aus Richtung Engelsbach kommend, in Richtung
Ortszentrum von Finsterbergen. In der Straße Leinagrund kam das Fahrzeug
nach links von der Fahrbahn ab, fuhr frontal gegen eine Straßenlaterne und
drehte sich um 180 Grad. In der weiteren Folge kollidierte das Fahrzeug mit
der kompletten Beifahrerseite mit einer Begrenzungsmauer, kippte auf die
Beifahrerseite und kam hier zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden keine
Personen verletzt. Am Pkw Suzuki entstand Totalschaden. An der
Straßenlaterne und der Begrenzungsmauer entstand ebenfalls
Sachschaden. Außerdem wurden durch umhergeschleuderte Trümmerteile
zwei weitere Fahrzeuge leicht beschädigt. Der Suzuki musste abgeschleppte
werden. Es entstand ein Schaden von ca. 23.000,- Euro.

Fahren unter Drogeneinfluss

Am 12.12.2014 gegen 23:15 Uhr kontrollierten die Beamten des ID Gotha in
der Weimarer Straße in Gotha den 19-jährigen Fahrer eines Leichtkraftrades.
Bei der Kontrolle räumte dieser den Konsum von Cannabis ein. Im
Nachgang wurde eine Blutentnahme mit dem Mann durchgeführt und
Anzeige erstattet.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Freitag gegen 20:10 kontrollierte die Polizei in Ernstroda, Friedrichrodaer
Straße einen Pkw Renault. Während der Kontrolle wurde bei dem 34-
jährigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Der freiwillige Test
ergab einen Wert von 1,18 Promille. Nach der durchgeführten Blutentnahme
wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt und eine Anzeige wegen
Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, 13.12.2014, 21:00 Uhr wurde durch die Polizei Gotha gegen
einen 21-jährigen Fahrer eines Pkw Seat Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt
und Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet. Dies ist der Polizei im Vorlauf
durch einen Zeugen gemeldet und angezeigt wurde, Bei der Kontrolle des
Fahrzeuges wurde bei dem jungen Mann ein Atemalkholwert von 1,57
Promille festgestellt. Der 21-Jährige hatte noch nie eine Fahrerlaubnis
besessen. Im Zuge der Anzeigenaufnahme wurden weitere gleichgelagerte
Straftaten bekannt. Auch die 19-jährige Fahrzeughalterin muss sich nun
wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten, da sie
wusste das der Mann keine Fahrerlaubnis hat und ihn trotzdem fahren lies.
Sie saß jedes Mal daneben.

Fliesenstudio Arnold