Westring mauert sich im Kreisderby zu Überraschungssieg

0
1325

(kay).  Westring Gotha hat eine faustdicke Überraschung in der Kreisoberliga geschafft. Die Schützlinge von Trainer Martin Rustler gewannen im Kreisderby der Kreisoberliga beim Tabellenführer und  Aufstiegskandidaten FSV 06 Ohratal mit 1:0.

Der entscheidende Treffer fiel durch ein Eigentor der Ohrataler. Einen Freistoß von Robert Kritzan fälschte Christopher Zick in der 66.Minute unglücklich ins eigene Netz ab.

Bis dahin und auch danach waren die Gastgeber das klar dominierende Team. Lediglich fehlte es den Ohratalern an zündende Ideen gegen mauernde Westringer.

Ohratal spielte zu viel durch die Mitte, zu selten wurde das Spiel über die Außenbahnen gestaltet. Das sah durchaus gut aus, wie die Gastgeber aus einer sicheren Viererabwehrkette heraus das Spiel aufzubauen versuchten, aber die Westring-Elf hatte genügend Zeit, sich  hinten zu postieren und die Defensive zu verstärken.

Die Gäste spielten wie alle Gegner in Ohrdruf. Erst einmal hinten dicht machen und den Erfolg über Konter suchen. So hatten Christian Gamlich und Harald Lux gute Ansätze, doch die FSV-Abwehr konnte immer klären.

Westring kam zu keinen nennenswerten Torgelegenheiten. Auch Ohratal, die gefühlte 85 % Ballbesitz und Feldüberlegenheit besaßen, kamen nur zu sporadischen Chancen durch Distanzschüsse und Zufallsaktionen. Lediglich bei Chancen von Nico Baum und Stefan Pfannstiel musste Westrings Ersatzkeeper Aleksei Stang jeweils mit Fußabwehr ernsthaft retten. In der zweiten Halbzeit war es Ohratals Patrick Januszek, der nach einer Ecke auf den kurzen Pfosten scheiterte. Gamlich rettete per Kopfball zur Ecke. Nach der überraschenden Führung der Gothaer versuchten es die Thimm-Schützlinge mit Gewalt zum Ausgleich zu kommen.

Auch hier verpufften trotz Überzahl nach der Gelb/Roten Karte gegen Eric Hassenstein  (75.) die Chancen im Ansatz oder wurden leichtfertig vergeben. Während Westring nach dem Schlusspfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Pierre Leitschuh aus Barchfeld, den Sieg feierte wie einen Aufstieg, war die Enttäuschung bei den Gastgebern, bei denen einige Spieler nicht die Normalform erreichten,  riesengroß.

Ohratal: Merschel, Zick, Meinhart, Schunke (64. Dick), Kiebert, Sever, Maternowski (71. N.Jüngling), Baum, Lodato, M.Jüngling, Pfannstiel (46. Januszek)

Westring: Stang, Hommel, M.Hassenstein, Kopp, Gessler, Kritzan (90. Fialik), Gamlich, Allerdings, Armstroff, Lux (79. Wohlfahrt), E.Hassenstein

Schiedsrichter: Pierre Leitschuh (Barchfeld), Yannik Klinzing, Bernd Steffens

Tor: 0:1  Christopher Zick (Eigentor, 66.Minute)