Wichtiger Punkt im Abstiegskampf

0
941

Fußball-Oberligist Wacker 03 Gotha hat am Mittwochabend einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf geholt. Beim direkten Konkurrenten Borea Dresden gab es am Ende ein leistungsgerechtes 0:0.

Die Gäste festigten damit ihren zehnten Tabellenplatz. Der Auftakt verlief furios für die Gothaer: Bereits in der ersten Spielminute ging ein Weitschuss von Kapitän Tony Schnuphase nur knapp vorbei. In der 8. Minute verzog Sturmtalent Marty Jung dann völlig freistehend vor Borea-Keeper Linke. Schock für Wacker in der 24. Minute: Routinier Daniel Bärwolf musste nach einem ungestümen Tackling gegen einen Dresdner mit einer Schienbeinprellung vom Platz. Er kann aber vermutlich am kommenden Wochenende gegen die zweite Mannschaft von Dynamo Dresden wieder auflaufen.

Das Spiel verflachte nun zusehends. Auch die Gastgeber kamen nun zu einigen Möglichkeiten. Auch in der zweiten Halbzeit stand die Abwehr der Wackeren sicher. In der Schlussphase wäre dann fast noch die Kontertaktik von Wacker-Coach Holger Bühner aufgegangen. Zunächst rettete Borea-Keeper Linke mit einer Glanzparade gegen Kevin Holland-Moritz (74.). Sieben Minuten später hatte dann der eingewechselte Benjamin Pufe die Riesenchance zum Siegtor. Doch auch sein Schuss ging knapp am Kasten vorbei. Wacker-Präsident Holger Gabe lobte das Auftreten seiner Mannschaft. „Unsere Defensive ist mittlerweile eine Bank. Mit dem heutigen Punktgewinn rückt der Klassenerhalt in greifbare Nähe.“

Quelle: wacker03gotha.de

Publiziert: 7. April 2011, 20.00 Uhr

H&H Makler