200 Jahre Winterpalais

0
299
Leiterin Nicole Strohrmann und der Beigeordnete Peter Leisner empfehlen, sich im April 2022 in der Bibliothek anzumelden, die Jahresgebühr ist dann um 50 % gekürzt. Foto: Lutz Ebhardt

Das Gothaer Winterpalais, seit 2014 Domizil der Stadtbibliothek Heinrich Heine, feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Jubiläum. Deshalb gibt es vom 1. April bis 30. April 2022 ein besonderes Angebot: Die Jahresgebühr für Neuanmeldungen wird in diesem Zeitraum um 50 % gekürzt. Das bedeutet, dass Erwachsene, die sich in diesem Zeitraum neu anmelden, für einen Jahresausweis nur 8 € statt 16 € entrichten müssen. Kinder sind weiterhin bis zum 18. Lebensjahr kostenfrei. Darüber hinaus gibt es im April zwei besondere Veranstaltungstermine, berichtet die Stadtverwaltung Gotha.

Am Samstag, dem 2. April 2022, findet um 11:00 Uhr, eine Vernissage im Hanns-Cibulka-Saal der Stadtbibliothek zur Eröffnung der Ausstellung „Das Palais im Wandel der Zeit und seine Bewohner“ statt. Dazu wurden von Bibliotheksmitarbeiterin Ute Wilk vielfältige Exponate zusammengetragen – Materialien aus den Coburger Stiftungen, dem Staatsarchiv, dem Gothaer Stadtarchiv und Objekte des Perthesforums ergänzen sich und geben einen interessanten Einblick in die 200-jährige Geschichte des Winterpalais. Matthias Wenzel wird über den historischen Gebäudekomplex einen kleinen Vortrag halten. Im Anschluss führt eine „historische“ Person die Besucher durch die Ausstellung. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, dem 8. April 2022, wird um 19:00 Uhr, nach einem Grußwort von Oberbürgermeister Knut Kreuch, Ulrike Grunewald aus ihrem Buch „Die Schand-Luise: Der Skandal um Queen Victorias verstoßene Schwiegermutter“ lesen. Sie beleuchtet die niemals verstummten Gerüchte über die möglicherweise illegitime Geburt Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Als Wissenschaftlerin beschäftigt Sie sich mit den Wurzeln des britischen Königshauses und hat sich auf die journalistische und historische Aufarbeitung der Geschichte des Königshauses spezialisiert. Ulrike Grunewald ist Journalistin und Filmemacherin (2022 Dokumentation zu Catherine, Duchess of Cambridge, 2009 Dreiteiler des ZDF „Die Windsors“). 1987 begleitete sie Prinz Charles und Diana als Berichterstatterin für das ZDF auf ihrem Deutschlandbesuch. Rosemarie Barthel wird am gleichen Abend etwas zum Briefwechsel zwischen Luise und August und weiteren Zeitgenossen erzählen. Beide Autorinnen liefern ein Gesellschaftsbildnis aus dieser Zeit, wie in den Adelshäusern gelebt und gelacht wurde. Auch hier ist der Eintritt frei.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT