24. Friedrichrodaer Festtage am 29. und 30. Dezember 2017

0
678

In diesem Jahr finden die Friedrichrodaer Festtage bereits zum 24. Mal statt. Ziel war und ist es unseren Gästen und Einheimischen auch zwischen Weihnachten und Silvester ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie zu bieten. Die Veranstalter wollen Groß und Klein viel Spaß und Freude bringen und Kinderherzen höher schlagen lassen, auch wenn alle Weihnachtsmärkte der Region ihre Pforten bereits geschlossen haben. Von Einwohnern und Gästen werden die Festtage von Anfang an „Fest zwischen den Jahren“ genannt.

 

Man kann Friedrichroda sagenhaft, märchenhaft oder zauberhaft nennen, wenn auf der zeitgemäß dekorierten Bühne das bunte Unterhaltungsprogramm und das Kinderprogramm dargeboten werden. Es duftet nach Glühwein, Thüringer Bratwurst und Zuckerwatte, wenn alle Gäste das bunte Markttreiben in der Kirchgasse, der Hauptstraße, der Schillerstraße und auf dem Marktplatz genießen. Der strahlende Weihnachtsbaum vor der Bühne steht immer noch im Mittelpunkt, wenn gesungen und getanzt wird.

Auch in diesem Jahr werden die Festtage, wie zur Tradition geworden, durch den Bürgermeister der Stadt Friedrichroda, Herrn Klöppel, eröffnet. An beiden Tagen ist ab 10.00 Uhr Markt im Innenstadtbereich und von 11 Uhr bis 17 Uhr buntes musikalisches Programm für Groß und Klein auf der Bühne am Kirchplatz. Am 29.12.17 wird der Tag musikalisch vom Duo „Traumlandecho“ begleitet. Um 14.30 Uhr geben die Kinder vom IB Kindergarten Finsterbergen ein musikalisches Stelldichein und ab 14.45 Uhr wird auf der Bühne gezaubert „Magische Freude für kleine Leute“.

Am 30.12.17 spielt die „Laguna-Dance-Band“ auf und bietet am Vor- und Nachmittag ein buntes und unterhaltsames Programm. Ab 14.30 Uhr kommt für kleine und große Kinder die Clown Kelle Show – mit der Rappel-Trappel-Truhe.

Ab 17.15 Uhr werden im Heimatmuseum Friedrichroda Gute-Nacht-Geschichten für „Groß und Klein“ erzählt.

Ein besonderes Highlight zu den Festtagen ist am 30.12. das ganztägige „Live Eisschnitzen“. Während des Eisschnitzens fertigt der Eisbildhauer Christian Fischer vor Ort Skulpturen aus einem speziellen Klareisblock an. Dabei arbeitet er nach eigenen Motiven, setzt aber auch vorgegebene Motive um. Aus der Liebe zu diesem uralten Handwerk kommt bei Christian Fischer nur klassisches Handwerkszeug und eine Machete zum Einsatz. Der Zuschauer erlebt über einen Zeitraum von mehreren Stunden die Entstehung eines Kunstwerkes und die einzigartige Verbindung von handwerklichen und künstlerischen Fähigkeiten. Speziell für dieses Event hergestellte beleuchtbare Podeste lassen die Skulpturen ab der Dämmerung in einem wunderschönen Licht erscheinen.

 Friedrichroda lädt alle aus Nah und Fern ein, die Festtage in Friedrichroda zu besuchen und sich vom Flair der Stadt verzaubern zu lassen.

Nähere Information: www.friedrichroda.de oder beim Kur- und Tourismusamt

Tel.:0 36 23 / 33 200

 

 

 

Freitag, 29. Dezember 2017

11:00 Uhr    Eröffnung der Festtage durch den Bürgermeister der Stadt

Friedrichroda, Herrn Thomas Klöppel

11:05 Uhr    Musikalische Eröffnung mit dem Duo „Traumlandecho“

14:30 Uhr     Kleines Programm mit den Kids vom IB Kindergarten Finsterbergen

14:45 Uhr     Zauberkunst für Kinder „Magische Freude für kleine Leute“

15:30 Uhr      Das „Traumlandecho” lässt den Nachmittag musikalisch ausklingen

 

 

Samstag, 30. Dezember 2017

11:00 Uhr    Ein buntes Programm mit der Laguna-Dance-Band

14.45 Uhr     inderprogramm Clown Kelle Show – Die Rappel-Trappel-Truhe

15:30 Uhr   Ausklang mit   Laguna-Dance-Band

17:15 Uhr    Gute-Nacht-Geschichten für „Groß & Klein“ im Heimatmuseum

Friedrichroda, Reinhardsbrunner Str. 6

 

ganztägig     Eisfire – Die Eisblöcke

Über einen Zeitraum von mehreren Stunden erleben Sie die Entstehung

von wunderschönen Eisskulpturen (Live – Eisschnitzen)

 

 

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT