Aktuelles aus der Stadtbibliothek

0
332

Mirko Krüger präsentiert authentische Kriminalfälle in der Stadtbibliothek Gotha

Thüringen ist nicht nur das Land der Dichter und Denker. Thüringen ist auch ein Land der Richter und Henker. 20 authentische Kriminalfälle versammelt dieses Buch. Jedes Kapitel erzählt weit mehr als nur von Mord und Totschlag. Die Fälle lassen uns eintauchen in die Geschichte Thüringens sowie in die Biografien berühmter Zeitgenossen. Wir erkunden, was Luther mit einem Ritualmord zu tun hat. Wir erfahren von einem liebestollen Landesherrn, der es schafft, um die Todesstrafe herumzukommen. Wir treffen auf Johann Sebastian Bach, der in eine Schlägerei gerät. Wir verfolgen Richard Wagner, der steckbrieflich gesucht wird und in Weimar unterschlüpft. Wir erkunden das Geheimnis um Schillers falschem Schädel. Wir lernen jenen Mann kennen, der die Folter abschaffte. Schließlich erleben wir, wie der Weihnachtsbaum zum Kriminalfall wird…
Gotha spielt im Buch eine große Rolle. Fünf der 20 Kapitel spielen in der Stadt und im Gothaer Land.
Die Geschichten im Buch gehen teils weit über die Veröffentlichungen in der Zeitung hinaus. Zu nahezu jedem Kapitel gibt es Zweit- und mitunter auch Dritttexte mit hintergründigen Informationen.

„Thüringen. Die Kriminalakte“ ist der dritte Pitaval aus der Hand von Mirko Krüger. Zuvor erschienen „Thüringer Kriminalgeschichten“ und „Tatort Thüringen“. Das Buch erscheint innerhalb der bereits 40-teiligen Thüringen-Bibliothek, welche wiederum eine von der Thüringer Allgemeine begründete Reihe ist.
Das Buch ist am 1. November erschienen und kostet 16,95 Euro.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 22.11.2017 um 19 Uhr im Hanns-Cibulka-Saal der Stadtbibliothek statt. Einlass ab 18.30 Uhr.

Karten gibt es ab sofort ausschließlich in der Stadtbibliothek im Vorverkauf für 3 €. Abendkasse 5 €

Irische Weihnacht in der Stadtbibliothek

JANNA präsentiert am 6. Dezember 2017 in der Stadtbibliothek Gotha um 19:30 Uhr ihr Konzert „MIDWINTER – Irische Weihnacht“ mit alten und neuen Liedern, die in Irland, Schottland und England zur Weihnachtszeit gesungen werden. Die winterlich weihnachtlichen Songs erklingen traditionell und modern instrumentiert – mal winterlich karg aber auch frisch groovig im Americana-Stil oder als Weihnachtsgospel.

Abwechslungsreiche Arrangements, in denen die rhythmischen und melancholischen Klänge der irisch-schottischen Folkmusic einfühlsam und gehaltvoll mit Virtuosität und beeindruckendem Gesang verschmelzen. Dabei stimmt JANNA ihr Publikum inhaltlich auf die Lieder und Hintergründe ein.

Karten gibt es ab sofort ausschließlich in der Stadtbibliothek Heinrich Heine im Vorverkauf für 8 €. Abendkasse 10 €

Bibliotheksfest in der Stadtbibliothek
Rabattaktion für Neuanmeldungen nutzen

Am Samstag, dem 25. November 2017, lädt die Stadtbibliothek Heinrich Heine in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr in ihre Räume zu einem zünftigen Bibliotheksfest ein. Alle Medien- und Bibliotheksfreunde werden gebeten, sich den Termin jetzt schon im Kalender zu markieren und ins Winterpalais zu kommen. Es ist zugleich der letzte Tag der großen Rabattaktion von 50% auf die Anmeldegebühr bei Neuanmeldungen (z. B. Erwachsene zahlen statt 16 Euro für 12 Monate Nutzungsdauer nur 8 Euro). Im Mittelpunkt des Festes steht eine interessante Podiumsdiskussion unter dem Titel „Zeitzeugen“. Schüler der Arnoldischule befragen dabei Knut Kreuch, Matthias Hey, Astrid Cramer, Clemens Festag und Reinhard Griebner zu ihren Erlebnissen und Erfahrungen aus der Zeit der friedlichen Revolution 1989/90.

10 Uhr
Kinderschminken, Druckwerkstatt

11 Uhr
Poetry Slam Workshop, Kinder-Uni

14 Uhr
Podiumsdiskussion „Zeitzeugen“ mit Knut Kreuch, Matthias Hey, Astrid Cramer, Clemens Festag, Reinhard Griebner und Arnoldischule;
Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth; Basteln in der Kinderwelt

15.45 Uhr
Feierliche Enthüllung des neuen Regals „Empfehlungen junger Bibliothekare“

16 Uhr
„Mein Weg zum eigenen Buch“ – Buchvorstellung und mehr mit dem Autor Felix Vogel

16.30 Uhr
Gothaer Science Slam

Ganztägig
Ausleihe von Medien, Internet, Bücherflohmarkt, Virtuelle Realität erleben mit der PS4-Brille, Wii-Station

Für das leibliche Wohl sorgen der Freundeskreis der Stadtbibliothek und das Café Aroma mit Erbsensuppe, Würstchen mit Toast, Bratwurst, Rostbrätel, Glühwein sowie Kaffee und Kuchen.

Neues attraktives Angebot in der Stadtbibliothek

Virtuelle Realität ist der Trend der Stunde und in aller Munde. Konzerte, Sportereignisse Unterwasserwelten oder einen Flug durch den Weltraum erleben, als wäre man live dabei. Das ist die virtuelle Realität. Dabei setzt der Benutzer eine Brille auf, in welcher Bildschirme verbaut sind. Dadurch wird ihm vorgegaukelt, dass er sich in einer anderen (virtuellen) Welt befindet. Der neue Bereich bietet ein besonderes Erlebnis, das kaum jemand zuhause genießen kann. Hierfür wurde im Jugendbereich der Stadtbibliothek Platz geschaffen. Das Projekt soll Menschen jeder Altersgruppe und primär Jugendliche anlocken und ihnen ein positives, frisches Bild von der Stadtbibliothek vermitteln. Die Verwaltung der Technik und die Ausgabe der Medien wird vom Personal übernommen, was den Jugendschutz ermöglicht und Sicherheit über die angemessene Behandlung der Neuinvestitionen gibt.

Für das betreute Angebot, das im Oktober gestartet ist, gab es bereits im Vorfeld viele Anmeldungen. Dieses neue Angebot hatte sich wie ein Lauffeuer herumgesprochen.

Kostenfreie Hausaufgabenhilfe in der Stadtbibliothek
Pädagogen unterstützen Schüler ehrenamtlich

Seit dem 18. Oktober 2017 unterstützen ehrenamtlich tätige Pädagogen kostenfrei Schüler ab der Klassenstufe 5 aus Regelschule, Gymnasium, Förderschule und Berufsschule beim Erledigen der Hausaufgaben. Die LehrerInnen bieten kompetente Hilfe für die Unterrichtsfächer Französisch, Geschichte, Englisch, Mathematik, Physik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre und Russisch an. So können sie beispielsweise auch beim Erarbeiten eines Vortrages oder einer Facharbeit helfen.

Die Hausaufgabenunterstützung findet im Bereich „Lernwelt“ der Stadtbibliothek Heinrich Heine an folgenden Tagen statt:

Mittwoch ab 14:00 Uhr
Freitag ab 13:00 Uhr

Es wird um vorherige Anmeldung gebeten unter

Telefon: 03621 222 – 683
Ansprechpartnerin: Frau Nitschke
Stadtbibliothek Gotha, Friedrichstr. 2-4, 99867 Gotha.

PHOENIX-Group unterstützt mit 10.000 €
das Kinder- und Jugendzentrum „Big Palais“

Zur feierlichen Eröffnung seines neuen Vertriebszentrums hat der Betriebsleiter Bernd Dziawer der PHOENIX Group 10.000 € an das Kinder- und Jugendzentrum „Big Palais“ übergeben. Die Summe wurde von Apothekerinnen und Apothekern sowie PHOENIX-Mitarbeitern gespendet und soll für die Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Gotha eingesetzt werden. Bernhard Krollmann, Leiter des Kinder- und Jugendzentrums „Big Palais“ freut sich über die Spende: „Wir haben in der städtischen Kinder- und Jugendarbeit auch in der nächsten Zeit viel vor. Dabei wird uns die Spende eine große Unterstützung sein.“

Die PHOENIX Group mit Hauptsitz in Mannheim gehört zu den führenden Pharmahändlern in Europa. Allein in Deutschland gibt es 20 Standorte, einer in davon ist Gotha. Nach einer Bauzeit von nur 11 Monaten hat PHOENIX am 28.10.2017 im Beisein von Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und Oberbürgermeister Knut Kreuch das komplett neue und erweiterte Vertriebszentrum im Rahmen einer Feier eröffnet.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT