Aus dem Polizeibericht

0
571
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 1. November, Stand: 15:45 Uhr)

Die Polizei berichtet:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Bad Tabarz. Gestern, dem 31.10.2021 kam es gegen 12.00 Uhr auf der B88 zwischen Friedrichroda und Bad Tabarz zu einem Verkehrsunfall, bei welchem sich der unbekannte Verursacher pflichtwidrig vom Unfallort entfernte. Die unbekannte Person fuhr mit dem PKW von Richtung Friedrichroda in Richtung Bad Tabarz. Hierbei kollidierte der Außenspiegel des Fahrzeuges der oder des Unbekannten mit dem Außenspiegel eines VW, welcher von einem 81-Jährigen Mann gelenkt wurde und sich in entgegengesetzte Richtung bewegte. Der Opel eines dahinterfahrenden 49 Jahre alten Mannes wurde durch die umherfliegenden Spiegelteile ebenfalls beschädigt. Es entstand unfallbedingter Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0254677/2021) entgegen.

Brand eines Bungalows
Hohenkirchen. Am 31.10.2021 kam es gegen 19.45 Uhr am Riedberg zu einem Feuerwehreinsatz. Der Gartenbungalow eines 58-Jährigen war auf bisher unbekannte Weise in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Am Ende entstand ein Sachschaden von ungefähr 15.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Vermehrt gefälschte Impfausweise
Landkreis Gotha. Der Polizei werden derzeit immer mehr Fälle von gefälschten Impfpässen bekannt. Hierbei benutzen Personen häufig die gefälschten Ausweise um sich – unter anderem in Apotheken – digitale Impfzertifikate ausstellen zu lassen. Betrüger verwenden häufig Daten, die in sozialen Netzwerken verbreitet werden um unechte Impfausweise herzustellen. Auch wer einen solchen gefälschten Impfpass benutzt, begeht kein Bagatelldelikt, sondern macht sich der Urkundenfälschung strafbar. Diese wird nach dem Strafgesetzbuch mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe geahndet. Die mit der Ausstellung von digitalen Impfzertifikaten betrauten Stellen, können unter anderem anhand der Chargennummer nachvollziehen, ob ein Impfpass echt oder gefälscht ist. Im Zweifel können Informationen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen eingeholt werden. Ergibt sich bei den entsprechenden Stellen der Verdacht auf einen gefälschten Impfausweis, können diese Anzeige bei der Polizei erstatten und Ermittlungsverfahren werden eingeleitet.

Berauscht im Straßenverkehr
Gotha. Am Morgen vom 1. November wurden gegen 09.25 Uhr Verkehrskontrollen in der Uelleber Straße durchgeführt. Hierbei kontrollierten die Polizeibeamten einen 38-Jährigen. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Opiate. Durch die Beamten wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den 38 Jahre alten Mann erwarten ein Fahrverbot und eine erhebliche Geldbuße.

Angefahren
Gotha. Am heutigen Morgen, dem 1. November ereignete sich gegen 7.40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B247 am Abzweig Emleben in Richtung Schwabhausen. An einer Baustellenampel warteten die 29-jährige Fahrerin eines Opel und der 18-jährige Fahrer eines Mercedes. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein 22 Jahre alter Mann mit seinem VW auf den Mercedes auf. Dieser wird dadurch auf den Opel geschoben. Bei dem 22-Jährigen Fahrer des VW wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten ein Drogenvortest durchgeführt, dieser verlief positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde der Mann zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. An allen Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr entfernte ausgelaufenen Kraftstoff auf der Fahrbahn. Die B247 musste zeitweise halbseitig gesperrt werden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT