Das Mehrgenerationen- wird wieder ein „Gast“-Haus

0
304
Laura, die im Mehrgenerationenhaus als Bundesfreiwillige arbeitet, freut sich auf Gäste. Foto: Sven Noll

Gotha (red, 29. Januar). „Es ist inzwischen ein Event, überhaupt das Haus wieder zu öffnen!“ So freut sich Julia Krebs, dass ab Montag (1. Februar) das Gothaer Mehrgenerationenhaus den Außer-Haus-Verkauf von Speisen und Getränken – neudeutsch: „to go“ – wieder aufnehmen darf.

Von Montag bis Freitag wird wieder frisch gekocht. Zwei Mittagsgerichte sind täglich im Angebot, wovon stets eines vegetarisch ist. „Zusätzlich gibt es ganz neu das ,Nudelgericht der Woche‘. Damit bieten wir auch Menschen mit kleinem Geldbeutel die Möglichkeit, mit einem warmen Gericht satt zu werden.“, so Julia Krebs.

Die Speisen sowie warme und kalte Getränke können Montag bis Freitag ab 11 Uhr und bis 15 Uhr in praktischen, umweltschonenden Pfandbehältern abgeholt werden. Dazu wird ein Einbahnstraßensystem organisiert, was die Gäste dazu einlädt, das Haus über den Haupteingang zu betreten. Für Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer*innen wird zusätzlich eine Klingel an der Seitentür in der Lucas-Cranach-Straße eingerichtet und dort bedient.

Wenn das Abholen nicht möglich ist, bietet das Team des Mehrgenerationenhauses im Rahmen ihrer Kapazitäten auch einen Lieferservice an. Vorbestellungen werden gern entgegengenommen unter 03621 301004.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT