DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE fördert in Gotha

0
623
Foto: Liora Gotha.jpg BU: Fördermittelübergabe der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE in Gotha an die LIORA Begegnungsstätte des Diakoniewerks Gotha. – v.l.n.r.: Stephan Masch (Repräsentant der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE), Sabine Hertzschuch (Projektleiterin in der Begegnungsstätte LIORA), Tanja Schreyer (Leiterin der Kirchenkreissozialarbeit des Diakoniewerk Gotha), Onno Eckert (Landrat des Landkreis Gotha). Quelle: Felix Kalbe

31.000 Euro Förderung für LIORA-Begegnungsstätte der DIAKONIE Gotha

Bei der am Dienstag, den 4. Juli 2023 offiziellen Fördermittelübergabe der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE konnte sich die Begegnungsstätte LIORA des Diakoniewerk Gotha über 31.000 Euro freuen.

In der LIORA kommen am Vormittag ältere oder alleinstehende Menschen und Menschen ohne Obdach zu Gesprächen zusammen, erhalten eine warme Mahlzeit und nutzen die Möglichkeit, ihre Wäsche zu waschen und zu duschen. Am Nachmittag findet Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien statt. Auf dem Programm stehen Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfeangebote, Spiel- und Freizeitangebote. Auch eine warme Mahlzeit wird serviert. Jeden Tag nehmen so zwischen 50 und 75 Personen das Angebot der Diakoniewerkes wahr. Unterstützt wird das Projekt durch die Förderung Deutschlands traditionsreichster Soziallotterie.

„Nur dank unserer Mitspielerinnen und Mitspieler und des damit verbundenen Vertrauens in unsere Soziallotterie können wir hier in Gotha helfen. Mit dieser Förderung tragen wir nicht nur dazu bei, Menschen mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen, sondern auch das soziale Miteinander zu stärken. Kindern und Jugendlichen wird durch die Arbeit der Pädagogen eine Zukunft aufgezeigt. Ein großartiges Projekt, das auch durch zahlreiche Ehrenamtliche in der Stadt als fester Bestandteil verankert ist”, so Stephan Masch, Repräsentant der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE bei der symbolischen Übergabe im Augustinerkloster. Durch die Förderung kann das Diakoniewerk Gotha bis Ende 2024 dringend benötigte Personalstellen aufstocken.

„Ich bin mir ganz sicher, dass jeder Euro hier bei den Leuten ankommt. Ich wünsche der Liora-Begegnungsstätte, dass sie gar nicht mehr notwendig ist. Denn dann hätten wir alle sozialen Schräglagen in unserer Region behoben. Das ist aber leider eine Utopie. Deshalb wünsche ich dem Träger, dass die Menschen gern hierher kommen. Wir sind dankbar für das großartige Engagement, das hier geleistet wird und die Angebote, die so gut angenommen werden”, so Onno Eckert, Landrat des Landkreises Gotha.

„Die Hilfe hier in der LIORA-Begegnungsstätte bedeutet nicht nur, einen Teller mit warmem Essen zu servieren, sondern vielmehr, mit Menschen ins Gespräch zu kommen und ein offenes Ohr für ihre Anliegen und Probleme zu haben. Wir vermitteln an Beratungsstellen weiter, bieten Obdachlosen die Möglichkeit zum Wäsche waschen und zu duschen. Ich bin den Mitspielerinnen und Mitspielern der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE von ganzem Herzen dankbar, dass sie mit ihrem Loskauf unsere Arbeit so großartig unterstützen”, so Tanja Schreyer, Leiterin der Kirchenkreissozialarbeit des Diakoniewerks Gotha.

Im Jahr 2022 wurden rund 34 Millionen Euro an über 230 soziale Projekte in Deutschland durch die DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE ausgeschüttet. 12 Projekte davon wurden im Freistaat Thüringen mit einer Gesamtsumme von knapp 1,4 Millionen Euro gefördert. In den vergangenen 10 Jahren konnten so über 150 soziale Vorhaben mit mehr als 24,5 Millionen Euro in Thüringen unterstützt werden.

Auch das Gothaer Projekt profitiert von der Hilfe, die aus den Erlösen des Losverkaufs der Soziallotterie erzielt werden.

Über die Förderung sozialer Projekte hinaus bietet die DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE ihren Mitspielerinnen und Mitspielern die Chance auf einen Millionengewinn, eine Sofortrente oder attraktive Sachpreise. Allein im vergangenen Jahr 2022 konnten sich über 820.000 Menschen über Gewinne von insgesamt mehr als 62 Millionen Euro freuen – 87 von ihnen gewannen mehr als 100.000 Euro. Ein Los der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE ist für jeden ein Gewinn. Jedes Jahr fließen mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen der DEUTSCHEN FERNSEHLOTTERIE über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in gemeinnützige Zwecke in ganz Deutschland. Dabei steht die Unterstützung von Kindern, Jugendlichen, Familien, Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung sowie Nachbarinnen und Nachbarn im Fokus.

 

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT