Die Welt Gastonias im KunstForum Gotha

0
605
Ausstellung in Gastonia, Foto: Schiele Museum of Natural History

Ab dem 4. Mai 2018 wird das KunstForum zum Ausstellungsort einer ganz besonderen Stadt – Gastonia. Seit nun schon 25. Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Gastonia in North Carolina und Gotha in Thüringen. Der Jahrestag am 4. Mai 2018 bietet den Anlass, die Städtepartnerschaft mit einer Ausstellung in Gotha neu aufleben zu lassen.

Bereits im letzten Jahr präsentierte das „Schiele Museum of Natural History“ von September bis Dezember 2017 die Ausstellung „Gotha und der Thüringer Wald“. Das Ziel des Ausstellungstauschs ist es, regionale Besonderheiten und Geschichten zu teilen, um das Verständnis und die Wertschätzung für diese beiden ähnlichen, aber doch unterschiedlichen Regionen zu fördern.

Die Ausstellung „Gastonia and the North Carolina Piedmont“ wird sich auf die Naturgeschichte des Piedmont, die indianischen Kulturen der Region, die frühen europäischen Siedler und die Geschichte von Gastonia und Gaston County konzentrieren. Zu sehen sind prähistorische Artefakte aus Gaston County, Catawba- und Cherokee-Körbe und Töpferwaren sowie Werkzeuge aus dem 18. Jahrhundert. Des Weiteren befinden sich piedmontesische Gesteine und Mineralien sowie andere naturhistorische Exemplare in der Ausstellung. Zwei Figuren – ein Catawba-Indianer und eine als Frau des 18. Jahrhunderts gekleidet Person – gehören zu den Höhepunkten der Ausstellung. Durch die Auswahl der einzigartigen Ausstellungsstücke werden die Geschichte und die Region der Stadt Gastonia für Gotha zu einem greifbaren und erlebbaren Stück von North Carolina.

Das KunstForum Gotha befindet sich in der Querstraße 13-15, in 99867 Gotha, und ist von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Telefonisch erreichen Sie die Kolleginnen des KunstForums unter 0 36 21 – 738 70 30. Der Eintritt in die Ausstellung kostet 4,00 €, ermäßigt 3,00 €.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT