Ein Wunder oder doch eine Sensation?!

0
303
Der Verein und Horst Eckel (Ehrenmitglied). Foto: Die Fotos sind von der Fussballzeitreise e.V.

Das größte Ereignis der Deutschen Fußballgeschichte ist unbestritten die Weltmeisterschaft von 1954. Jetzt holen Thüringens 1. Fußballausstellung und der Fussballzeitreise e.V. einen Weltmeister von damals nach Bad Tabarz.
Hans Schäfer und Horst Eckel sind die einzigen verbliebenen Weltmeister von damals.

Horst Eckel wird am 27.10.17 „Das Wunder von Bern“ präsentieren und kommentieren. Filmszenen und Bilder untermalen seine Geschichten und Anekdoten.

Wie war das damals? Der Bundestrainer Sepp Herberger appellierte an die Gefühle, die Ehre, den Willen, die Kameradschaft der Spieler.

Wie war das damals im Wankdorfstadion?

Der Trotz schweißte die Mannschaft zusammen. Elf Freunde müsst ihr sein! Einer für alle, alle für einen!
Wer kennt das nicht! Das Feuer eines Spielers der legendären Berner Elf lassen diesen Talkabend zu etwas Besonderem werden.

Eine Sonderausstellung über Horst Eckel ist ein weiteres Highlight. Diese wird in der Ausstellung, Lindenstraße 28 in Bad Tabarz zu sehen sein.

Für uns Fussballzeitreisende ist der Besuch von Horst Eckel was ganz ganz Großes! Er wird sich an diesem Tag auch ins Goldene Buch der Stadt eintragen, wird Ehrenmitglied in unserem Verein und besucht unsere Ausstellung.

Wer Horst Eckel, einen Helden von Bern, live erleben möchte, der kommt am 27.10.17 ins KuKuNa, Lauchagrundstraße 12 a nach Bad Tabarz. Beginn um 19 Uhr.

Eintritt 19 €. Karten sind in der Touristinformation Bad Tabarz (Telefon 036259-5600) oder direkt über die Fussballzeitreise erhältlich. www.fussballzeitreise.de

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT