Eine „Friedenslinde“ wächst auf dem Myconiusplatz

0
441
Die neue “Friedenslinde". Foto. Stadtverwaltung Gotha

Durch das Diakoniewerk Gotha wurde die Pflanzung einer „Friedenslinde“ auf dem Myconiusplatz angeregt und dazu eine Anfrage zur Umsetzung dieser Idee an das Büro des Oberbürgermeisters gerichtet.

Gotha (red, 27. April). Auf Wunsch der Diakonie wurde durch das Gartenamt ein Standort für die „Friedenslinde“ in unmittelbarer Nähe der Einrichtung in der historischen Rahmenpflanzung der Parkanlage am Myconiusplatz gefunden. Die Landschaftsgärtnerei Bielert GmbH aus Friedrichroda wurde durch das Gartenamt mit der Pflanzung und der 3-jährigen Pflege des Baumes beauftragt. Der Baum ist eine Tilia cordata, mit deutschen Namen „Winterlinde“ oder auch  „Herzblättrige Linde“.

Die Kosten für die Baumpflanzung und die Pflege betragen 1.300 Euro. Davon wurden 100 Euro als Spende für den Baum durch das Diakoniewerk Gotha von den Teilnehmern des Sprachkurses der ukrainischen Flüchtlinge eingesammelt und auf ein städtisches Konto überwiesen. Das Diakoniewerk Gotha ist auch der Ideengeber für die Namensgebung „Friedenslinde“, die insbesondere auch in der heutigen Zeit mit einer hoher Symbolkraft besetzt ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT