Was die Polizei berichtete

0
831
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 26. April, Stand 17.30 Uhr).

Flinke Polizisten stellten Sünder
Gotha. Am Dienstag gegen 23.50 Uhr fiel Beamten der Polizei Gotha ein Seat ohne Beleuchtung in der Eschleber Straße auf.
Als man den Pkw anhielt, flüchtete der Fahrer per pedes, was ihm aber nix nutzte: Die Polizisten stellten den 31-jährigen Polen.
Schnell war der Grund für seine Flucht den Beamten klar. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Vorwert von 2,45 Promille und ein Drogenvortest reagierte positiv.
Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Eine Blutentnahme wurde angeordnet und in der Folge im Krankenhaus Gotha durchgeführt.

Wurstautomat wurde geplündert
Ernstroda. In der Nacht auf Mittwoch wurde in den Verkaufsraum des Bauernmarktes in der Feldstraße eingebrochen.
Aus einem Wurstautomaten wurden eine geringe Menge Wechselgeld sowie Wurstwaren im Wert von rund 50 Euro geraubt.
Wer hat in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise werden von der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0106938/2023 entgegengenommen.

Durchsuchungen brachten etliches ans Tageslicht
Friedrichroda. Durch die Kriminalpolizei Gotha wurden heute – mit Unterstützung von Einsatzkräften der Landespolizeiinspektion Gotha sowie der Bereitschaftspolizei – mehrere Durchsuchungsbeschlüsse der Staatsanwaltschaft Erfurt in der Stadt Friedrichroda vollstreckt.
Die polizeilichen Ermittlungen stehen im Zusammenhang mit dem illegalen Handel von Betäubungsmitteln.
Im Ergebnis der heutigen Einsatzmaßnahmen konnten diverse Betäubungsmittel, darunter 700 g Cannabis, Bargeld im unteren vierstelligen Bereich, unversteuerte Zigaretten sowie drei gefälschte Personaldokumente fest- und sichergestellt werden.
Die polizeilichen Ermittlungen dauern an, weitere Strafverfahren u. a. wegen Urkundenfälschung wurden eingeleitet.
Darüber hinaus wurde im Rahmen einer Identitätsfeststellung bekannt, dass gegen einen 24-jährigen Mann eine internationale Fahndungsausschreibung besteht.
Die Person wurde vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Gotha vorgeführt.
Nach Verkündung des Haftbefehls erfolgte die Überstellung in die Justizvollzugsanstalt Suhl-Goldlauter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT