Gothaer Kinder verbringen handwerkliche Ferien

0
709
Jonathan Schmidt aus Gotha-Sundhausen verputzt eine Mauer mit Lehm. Foto: mm

Bereits seit 2015 führt das Kinder- und Jugendzentrum „Big Palais“ Gotha gemeinsam mit dem Aus- und Fortbildungszentrum des Baugewerbes Gotha e. V. jährlich eine handwerklich orientierte Ferienfreizeit durch. Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren. Die diesjährige Veranstaltungswoche endet am morgigen Freitag. Oberbürgermeister Knut Kreuch besuchte heute die Teilnehmer vor Ort.

Das Projekt stärkt die Region durch die Verzahnung des wirtschaftlichen Bereichs mit der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Das Interesse an handwerklichen Berufen in der Region wird geweckt, handwerkliche Kompetenzen gefördert und das Ausprobieren ermöglicht. Im Freizeitbereich werden positive Gruppenprozesse gefördert und regionale Freizeitmöglichkeiten aufgezeigt. Zudem stärken beide Bereiche über ihre Kooperation die Identität und die Verbundenheit mit der Region.

Veranstaltungsorte der Handwerkerfreizeit waren auch in diesem Jahr das Aus- und Fortbildungszentrum des Baugewerbes Gotha e. V., in der Mühlhäuser Straße und das Kinder- und Jugendzentrum „Big Palais“ sowie verschiedene Orte und Lokalitäten für den Freizeitbereich. An den Vormittagen fanden handwerkliche Angebote/Projekte und Exkursionen zu Firmen und Baustellenbesuche statt. An den Nachmittagen wurden Freizeitangebote durch die Mitarbeiter der städtischen Kinder- und Jugendarbeit organisiert und betreut. Übernachtet haben die Teilnehmer im Kinder- und Jugendzentrum „Big Palais“.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT