Gothaer Lions verkaufen Kartoffeln zugunsten der Flutopfer

0
318

Gotha (red, 20. September). Seit dem vorigen Wochenende verkauft der Lions-Club Gotha Kartoffeln zugunsten der Flutopfer in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Die Knollen wurden von Lions-Mitglied und Landwirtschafts-Unternehmer Thomas Balling aus Gotha-Siebleben gespendet. Sie können bei verschiedenen Festen in der Region zum Preis von wenigstens fünf Euro pro Fünf-Kilo-Sack erworben werden. Der Erlös fließt zu 100 % an die Flutopfer in Westdeutschland.

Auftakt für die Spendenaktion war am vorigen Wochenende beim Landfrauenmarkt in Georgenthal und beim Pflanzentauschmarkt im Schloss Mönchhof in Gotha-Siebleben.

In Georgenthal beteiligte sich auch der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) an der Spendenaktion.

Die Aktion wird an verschiedenen Orten im Landkreis Gotha fortgesetzt. „Oscar am Freitag“ wird diese Termine berichten.

Mit dem Erlös und eigenen Spenden der Mitglieder will der Lions-Club unter anderem den Wiederaufbau eines Kindergartens und einer Suppenküche in den Flutgebieten unterstützen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT