Wenn man sich den Ruhm Dritter zu eigen macht

0
877

Gotha (red, 6. Januar). Die Ausgaben für Influencer-Werbung werden deutlich steigen. Das zeigt die Statista-Infografik. 2024 dürfte demnach die Marke von 600 Millionen Euro deutlich überschritten werden. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) im Zeitraum von 2019 bis 2024 beträgt rund 23 %.

Influencer-Marketing bedeutet, dass gezielt reichweitenstarke Meinungsmacher für Marketing- und Kommunikationszwecke eingesetzt werden. Bei dieser Marketing-Form wird von der Bekanntheit der Influencer, deren reichweitenstarken Communitys und über das Vertrauen der Follower zu den Influencern die eigene Markenbotschaft glaubwürdig vermittelt und die Markenbekanntheit erhöht werden.

Influencer können dabei durch die Platzierung von Produkten auf eigenen Kanälen auf TikTok, YouTube, Instagram etc. Einnahmen erzielen. Solche Inhalte werden „Sponsored Posts“ oder „Branded Placement“ genannt.

Neben Social-Media-Nutzern mit einer großen Anzahl an Followern eignen sich auch Blogger, Journalisten und Prominente als Influencer. Sehr wichtig bei der Auswahl eines Influencers für eine Kampagne ist vielen Unternehmen, dass der Influencer zum Markenimage passt und dass die Follower eines Influencers der Zielgruppe der Marke entsprechen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT