Zum 9. Mal ist Gotha Etappenort der „LOTTO Thüringen Ladies Tour“

0
991
Foto: OaF, Elias Seeber

Die 35. internationale „LOTTO Thüringen Ladies Tour“ wird am 23. Mai 2023 mit einem Mannschaftszeitfahren in Schleiz gestartet. Während der vierten Etappe fahren die Spitzen-Rennradlerinnen eine 135,5 Kilometer lange Strecke, als langes Straßenrennen in und um Gotha.

Gotha (red, 4. Mai). Seit 2014, also bereits zum 9. Mal, wird eine Etappe am Freitag, den 26. Mai rund um die Residenzstadt ausgetragen. 18 Teams werden bei der Tour im Teilnehmerfeld an den Start gehen und um den Sieg kämpfen. „Ich möchte mich für die tolle Unterstützung der Tour bedanken und freue mich sehr, wieder hier sein zu dürfen“, so Tour–Chefin Vera Hohlfeld. Insgesamt findet die Thüringen-Tour in sechs Etappen statt. Der Auftakt ist in Schleiz, gefolgt von Gera, Schmölln, Gotha, Schmalkalden und dem Zielort Mühlhausen. „Es wird ein Gotha – adelt Trikot geben, etwas einmaliges was kein anderer Etappenort hat. Das Trikot wird jeden Tag für die aktivste Fahrerin neu vergeben“, so Peter Leisner, zweiter Beigeordneter der Stadt Gotha.

Für Start und Ziel des Etappenrennens erwarten die Verantwortlichen viel Publikum in der Stadt Gotha. Peter Leisner eröffnet mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha, Dirk Gabriel, die Veranstaltung. Die Siegerinnen der Etappe werden dann am Nachmittag gegen 16.15 Uhr vom Oberbürgermeister Knut Kreuch, Dirk Gabriel und dem Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow geehrt. „Wir sind stolz darauf, dass der Weg dieser bekannten Tour bereits zum neunten Mal durch unsere Stadt führt. Als Energieversorger der Stadt unterstützen wir diesen energiegeladenen Sport und das dazugehörige Ereignis sehr gern, wie auch in den Jahren zuvor“, sagt der Geschäftsführer der Stadtwerke.

„Das Stadtbild ist, während des neutralen Starts gut mit in den Streckenverlauf eingebaut“, so Markus Weise, Stadtverwaltung Gotha. Der Ehrenstart erfolgt an diesem Tag um 12:00 Uhr am Hauptsitz der Baugesellschaft Gotha in Höhe der August–Creutzburg-Straße 2. Die Teilnehmerinnen werden nach dem Startschuss dann zunächst in Richtung Innenstadt fahren und passieren die Humboldtstraße, die 18. März–Straße, die Puschkinallee, den Schlossplatz, die Parkallee, die Mozartstraße, die Reyerstraße, die Enckestraße, die Gothardstraße, die Kastanienallee, den Arnoldiplatz, die Huttenstraße, die Gartenstraße sowie die Eisenacher Straße in Richtung Trügleben. Nach diesem rund 7 Kilometer langen Einrollen erfolgt der „Scharfe Start“ zur Etappe in der Eisenacher Straße in Höhe der Bushaltestelle am Krahnberg. Die erste Runde führt das Peloton über Trügleben, Aspach, Teutleben, Weingarten, Friedrichswerth, Behringen, Reichenbach, Bad Langensalza, Henningsleben, Aschara, Burgtonna, Gräfentonna, Dollstädt, Großfahner, Gierstädt, Molschleben, Kindleben, Bufleben, Warza, Goldbach und wieder hinein nach Gotha wo es ab 14.27 Uhr eine erste Zieldurchfahrt in der August-Creutzburg-Straße geben wird.

Die zweite Runde verläuft von der August-Creutzburg-Straße dann über Trügleben, Aspach, Teutleben, Weingarten, Friedrichswerth, Behringen, Reichenbach, Bad Langensalza, Henningsleben, Westhausen, Warza, Goldbach an deren Ende die Fahrerinnen über die Goldbacher Straße, die Annastraße, die Eisenacher Straße und die Prießnitzstraße wieder in Gotha ankommen. Gegen 15:57 Uhr wird in der August-Creutzburg-Straße, in Höhe der Baugesellschaft Gotha um den Sieg der 4. Etappe gekämpft. Vera Hohlfeld sagt: „Unser Anspruch ist das Rennen so sicher wie möglich zu gestalten und ohne die Unterstützung der Thüringer Polizei wäre das nicht möglich“

Folgende Verkehrseinschränkungen sind mit der 4. Etappe der Radrundfahrt verbunden:

Vollsperrung der August-Creutzburg-Straße 06:00 – 20:00 Uhr / ab Höhe Juri-Gagarin Straße bis 50 Meter oberhalb der Lindemannstraße (Zufahrt Aldi/Coburger Platz möglich)
die Juri-Gagarin Straße wird zur Sackgasse bis zur Ecke August-Creutzburg-Straße – nur Einfahrt von der Von-Zach-Str. aus möglich
die Lindemannstraße wird zur Sackgasse bis zur Ecke August-Creutzburg-Straße – nur Einfahrt von der Von-Zach-Str. aus möglich
die Rohrbachstraße – keine Ein- und Ausfahrt im Veranstaltungszeitraum möglich

Temporäre Einschränkungen erfolgen im Stadtgebiet während des neutralen Starts im Zeitraum von 12:00 – 12:15 Uhr und der ersten Durchfahrt 14.20 – 14:30 Uhr sowie zur Zielankunft 15:50 – 16:00 Ur.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT