Musikalische Lesung: Gothas neuer Stadtschreiber stellt sich vor

0
494
Gothas neuer Stadtschreiber und Kurd-Laßwitz-Stipendiat Thomas A. Herrig. Foto: privat

Am 1. Juni lädt der neue Stadtschreiber und Kurd-Laßwitz-Stipendiat Thomas A. Herrig zu seiner Antrittslesung mit Klaviermusik um 19 Uhr in die Stadtbibliothek Gotha ein. 

Gotha (red, 5. Mai). Unter dem Titel „#literatur_und_leben“ präsentiert Thomas A. Herrig humorvolle Kurztexte, digitale Lyrik und alltagsinspirierte Erzählungen, entstanden in Frankfurt, Tübingen, Wien, Hamburg und Berlin. Außerdem gibt er eine Vorschau zu seinem neuen Buch „Was uns die Daten verraten“ (Büchner-Verlag).

Thomas A. Herrig absolvierte ein Master-Studium Kulturjournalismus an der Universität der Künste Berlin. Als freier Journalist arbeitet er u. a. für F.A.Z. und Tagesspiegel sowie als Digital Creative im Auftrag von Kulturinstitutionen wie etwa Bayreuther Festspiele oder Berliner Philharmoniker. Er ist Autor des Standardwerks „Darstellendes Spiel und Theater“, von „45 Jahre Star Trek und der Feminismus“ und Mitglied im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS). Von der HORIZONT-Stiftung wurde er 2022 als Preisträger für „die besondere Kombination aus journalistischem Talent, themenübergreifenden Macherqualitäten und digitalen Fähigkeiten“ ausgezeichnet.

Die Veranstaltung findet am 1. Juni 2023 um 19 Uhr in der Stadtbibliothek „Heinrich Heine“ in Gotha statt. Der Eintritt ist frei.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT