„Schöpfung bewahren – Kirche und Klimaschutz praktisch“

0
287
Foto: Friedemann Witting

Gotha (red, 6. Mai). Nicht im Talar, dafür ausgestattet mit Arbeitshandschuhen, Müllsäcken und Greifern haben Mitarbeitende des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Gotha eine Müllsammelaktion in Gotha-West gestartet.

Einen Vormittag lang waren sie im Gebiet zwischen der Kirche und dem Coburger Platz unterwegs und füllten ihre Müllsäcke entlang der Konstantin-Ziolkowski-Straße, der Von-Zach-Straße und Schubertstraße.

Unter dem Motto „Schöpfung bewahren – Kirche und Klimaschutz praktisch“ beteiligten sich 17 Pfarrerinnen und Pfarrer, Kantoren und Mitarbeitende der Kinder- und Jugendarbeit. In nur zwei Stunden waren die Müllsäcke gefüllt.

Besonders im Quartier in Gotha-West wird Müll und Unrat arglos weggeworfen und in der Natur entsorgt. „Mit dieser Aktion wollen wir als Konvent einen Beitrag leisten, der Umweltengagement im Alltag verankert“, so Superintendent Friedemann Witting.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT