„Oscar am Freitag“-TV: OeTTINGER – „…Durscht ist schlimmer als Heimweh“

0
692

1,2 Mio. Flaschen Bier. Das wäre theoretisch eine Tagesproduktion der OeTTINGER-Brauerei in Gotha, wenn alle drei Schichten ranmüssten. Schließlich schafft eine Abfüllanlage bis zu 50.000 Flaschen pro Stunde…
Um das anschaulicher zu machen: Jeder der etwas mehr als 82 Mio. deutschen Durchschnittsbürger – vom Neugeborenen bis zum Hundertjährigen – süffelt im Jahr 106 Liter Bier. Die 60.000 Kisten Gothaer Tagesproduktion würde demnach reichen, um 235 Mitmenschen ein Jahr lang glücklich zu machen…

Und just die letzte Zeit dürfte Bierbrauer und andere Getränkehersteller in Goldgräberstimmung versetzen: Der 2018er Sommer hat das Attribut „heiß“ verdient. Klärchen knallt seit Wochen nicht nur aufs goth’sche Land. Der Planet drückt. Der Durscht steigt. Und alle sind wir auf der Suche nach Erfrischung. Da ist ein hühles Blondes höchst willkommen…

Nicht Dein, nicht mein – nein, unser Bier
Gotha OeTTINGER übernahm 1991 die ehemalige Gothaer Brauerei. Seither tat sich viel – nördlich, vor allem aber südlich der Leinastraße.

Die ist seit 2016 an dieser Stelle nach dem 2013 mit gerade einmal 50 Jahren verstorbenen Gothaer Oberbrauer, Basketball-Fan und großzügigen Mäzen Dirk Kollmar benannt.

Südlich der Kollmarstraße steht u. a. das Vollgutlager. Das fasst theoretisch 500.000 Bierkisten – mithin 10 Mio. Flaschen. Das OeTTINGER-Team zählt aktuell 260 Leute, davon sind 70 im Fuhrpark beschäftigt.

Eine Besonderheit der bayrischen Familienbrauerei ist nämlich, dass sie sich eine eigene LKW-Flotte zur Auslieferung leistet. Von Gotha aus fahren täglich bis zu 30 LKW und versorgen mit 24 Bieren und Biermixen sowie 11 alkoholfreien Erfrischungsgetränken Super- und Getränkemärkte in Thüringen, dem östlichen Hessen, dem südlichen Bayern, in Sachsen-Anhalt und in Sachsen.

Familienbetrieb mit Tradition seit 1731
OeTTINGER hat seinen Stammsitz im gleichnamigen Ort in Bayern sowie Niederlassungen in Gotha. Mönchengladbach und Braunschweig. 2016 waren 1.150 Mitarbeiter beschäftigt, davon 260 in der Residenzstadt. Das macht die hiesige Brauerei zu einem der größten privaten Arbeitgeber in der Stadt.

OeTTINGERs Marktanteil in Deutschland liegt bei ca. 7 %. Von 2004 bis 2013 war es sogar das meistverkaufte Bier hierzulande, wurde dann abgelöst durch Krombacher.

Die Barth-Haas-Group – einer der weltweit größten Anbieter von Hopfenprodukten – listete OeTTINGER Ende 2017 auf Platz 24 der 40 größten Brauereigruppen der Welt.

Seit 2013 garantiert OeTTINGER, Produkte „ohne Gentechnik“ herzustellen. Es erfüllt als erste deutsche Brauerei die Anforderungen des gleichnamigen Gütesiegels und dokumentiert dies auf den Etiketten.

++++++++++++

Mehr dazu auf der Homepage der Brauerei.
Mehr über Dirk Kollmar erfährt man in dem einstündigen Radiointerview vom 19. November 2012.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT