Schipanski besucht Ballstädt

0
842

Auf seiner Sommertour 2017 besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) die Gemeinde Ballstädt. Obwohl sich die Gemeinde im Haushaltssicherungskonzept bis voraussichtlich zum Jahr 2020 befindet, stellen Bürgermeister Horst Dünkel und seine Gemeinderäte viel auf die Beine. Tankred Schipanski traf sich mit seinem Team und den Ballstädtern in der erst kürzlich wiedereröffneten Gaststätte im Ort.

Beeindruckt zeigte sich Schipanski vom Projekt „Dorfladen“, der in Ballstädt in Form einer Genossenschaft funktioniert. „Unser Konsum wird von 45 Familien betrieben, die eine Genossenschaft gegründet haben, damit in Ballstädt eine Verkaufseinrichtung erhalten bleibt,“ erklärt Bürgermeister Horst Dünkel, der sich für dieses Projekt besonders stark gemacht hat.

Die kleine Gemeinde mit einem aktiven Vereinsleben plant bauliche Maßnahmen am Kulturhaus. Die Angebote für die Dachsanierung liegen vor. Hierfür wurden Fördermittel beantragt, deren Bewilligung der Bundestagsabgeordnete gerne unterstützt. „Für Ballstädt ist es elementar, dass wir unser Kulturhaus wieder nutzen können. Heufest, Maifest und Kirmes mussten schon ausfallen, weil gegenwärtig eine Nutzungsuntersagung wegen baulicher Mängel ausgesprochen wurde“, so Horst Dünkel.

Der Ortsrundgang führte an weiteren markanten Punkten Ballstädts vorbei, wie der Waidmühle, dem Rittergut, dem Feuerwehrhaus und dem Sportplatz.

(Beitragsbild: Personen v.l.n.r.: Jonas Lepper, Karl-Heinz Kotsch (1. Beigeordneter), Ole Wiegand, Kathrin Topf (Kindergartenleiterin), Detlef Eisenhardt (Bauausschuss-Vorsitzender), Helga Reinz (Seniorenwandergruppe), Tankred Schipanski, Horst Dünkel (Bürgermeister) Fotograf: Tillmann Bauer)

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT