Schipanski trifft Kommandeur des Aufklärungsbataillons 13

0
505
Bundestagsabgeordneter Tankred Schipanski und Oberstleutnant Wolfgang Gabriel. Fotograf: Tillmann Bauer

Am Freitag (24.11.2017) traf der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) den Kommandeur des Aufklärungsbataillons 13, Oberstleutnant Wolfgang Gabriel in der Gothaer Friedensteinkaserne. Der Abgeordnete informierte sich über die laufenden und geplanten Auslandseinsätze der Gothaer Aufklärer, insbesondere im Rahmen von „MINUSMA“ in Mali.

„Den Mali-Einsatz der Bundeswehr haben wir in der vergangenen Woche im Bundestag diskutiert, er soll verlängert werden. Dort sind Angehörige des Aufklärungsbataillons im Einsatz, insofern ist es mir wichtig mich im Vorfeld bei den Entscheidungsträgern vor Ort zu informieren“, so Schipanski.

Im Jahr 2018 ist vorgesehen, dass ca. 40 Soldatinnen und Soldaten aus Gotha an dem Blauhelm-Einsatz in Mali teilnehmen. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt des Aufklärungsbataillons im kommenden Jahr ist das Baltikum im Rahmen des NATO-Einsatzes in Litauen. Derzeit sind noch 24 Soldaten und Soldatinnen des Bataillons im Einsatz, 23 davon in Afghanistan.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT