Stadtwerke Gotha Netz: TÜV Thüringen attestiert Informationssicherheit

0
109
Der Geschäftsführer Stadtwerke Gotha NETZ GmbH, Detlef Mölter, und Mitarbeiter Tobias Blankenburg. Foto: Stadtwerke Gotha/Dana Hellmann

Gotha (red/se, 19. Juli). Der TÜV Thüringen hat der Stadtwerke Gotha Netz GmbH das Zertifikat für Sicherheit in der Datenübertragung verliehen.

Das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) der Netztochter der Stadtwerke Gotha wurde damit zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet. Damit bestätigt der TÜV Thüringen, dass der Netzbetrieb alle Anforderungen der Bundesnetzagentur erfüllt. Die Auszeichnung dokumentiert, dass die Systeme der Stadtwerke Gotha Netz GmbH bestmöglich vor Hackerangriffen und Manipulationen geschützt sind.

Die Sicherheit bei der Datenübertragung hat in Unternehmen einen hohen Stellenwert und in der Energiewirtschaft ganz besonders, denn sie gehören zur sogenannten kritischen Infrastruktur.

Als Netzbetreiber hat für die Stadtwerke Gotha Netz GmbH die Gewährleistung der Energieversorgung in der Region höchste Priorität. Insbesondere in Zeiten der Pandemie und der Umstellung auf Homeoffice bedarf die Sicherheit der Datenübertragung ständiger Überprüfung und Aktualisierung. „Das Zertifikat bestätigt, dass unsere IT hier seit Jahren hervorragende Arbeit leistet und die Systeme ständig an die aktuellen Sicherheitsstandards angepasst werden“, freut sich Detlef Mölter, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha Netz GmbH.

Gerade und besonders für die Netzleitstelle, dem Herzstück der Versorgungsnetze mit dem daran hängenden Kommunikationsverkehr, sei dies von großer Bedeutung.

Für die Stadtwerke Gotha Netz GmbH sei die Auszeichnung ein Ansporn, genauso weiterzumachen und sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, erläutert Detlef Mölter. IT-Systeme und interne Abläufe stünden auch weiterhin ständig auf dem Prüfstand, damit die Versorgungsnetze der Stadtwerke Netz GmbH jederzeit gegen Bedrohungen geschützt seien. „Für unsere Kundinnen und Kunden ist es selbstverständlich, dass Erdgas und Strom aus der Leitung oder der Steckdose kommen und sie uns rund um die Uhr über verschiedene Kanäle erreichen. Dass das auch in Zukunft so bleibt, hat für uns oberste Priorität“, schließt der Geschäftsführer.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT