Traditionelles Weihnachtsessen kann nicht stattfinden

0
283
Grafik: Tumisu/Pixabay

Gotha (14. Dezember). Seit 2008 veranstaltet Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch mit dem DRK sowie den Kameradinnen und Kameraden der Gothaer Feuerwehren ein Weihnachtsessen für Bedürftige an einem der Adventswochenenden. Die festliche Versorgung der Besucher der Gothaer Tafel übernahm dabei die Heimservice Gotha GmbH.

Durch die Einschränkungen für solche Veranstaltungen und das Ausrufen des Lockdowns kann diese Veranstaltung in diesem Jahr nicht stattfinden. OB Kreuch hofft darauf, dass im nächsten Jahr das Weihnachtsessen wieder möglich sein wird und bittet Besucher der Gothaer Tafel um Verständnis.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT