Verband der Behinderten Gotha auf geschichtlicher Spurensuche

0
762

Am 7. November besuchten die Mitglieder des Verbandes der Behinderten KV Gotha e.V. das barrierefreie Grenzlandmuseum Eichsfeld. Im Grenzlandmuseum wurden die Gothaer sehr nett empfangen und erfuhren zu Beginn, dass sich seit 1995, auf dem Gelände des ehemaligen innerdeutschen Grenzübergangs Duderstadt-Worbis das Grenzlandmuseum Eichsfeld befindet.

Bei dem geführten Rundgang bekam die Gruppe interessante Einblicke über die Geschichte der Teilung Deutschlands.

In verschieden Räumen liefen Infofilme. Auch für Kinder ist die Ausstellung spannend gestaltet, mit vielen Originalbildern und Requisiten aus der Zeit vor dem Mauerfall.
Zu dem Museum, gehört auch ein weitläufiges Außengelände. Hier sind insbesondere einige Fahrzeuge der früheren Grenztruppen und der Hubschrauber des Bundesgrenzschutzes zu sehen.

Für die Mitglieder war es ein sehr informativer und eindrucksvoller Museumsbesuch zur Deutsch-Deutschen Grenze und zur Wiedervereinigung.

„Wir bedanken uns auch bei Andreas vom Reiseunternehmen EVT Trafoier GmbH, er brachte uns wie gewohnt sicher ans Ziel. Ebenfalls danken wir dem Kreisjugendring Gotha e.V. für die anteilige Förderung dieses Projektes“, so der Vorsitzende Olaf Stiehler abschließend.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT