Weihnachtsoratorium als Freikonzert

0
582
Superintendent Friedemann Witting und Pfarrer Jochen Franz nahmen die Spenden von Oberbürgermeister Knut Kreuch entgegen.

Oberbürgermeister Knut Kreuch dankte Superintendent Friedemann Witting und Pfarrer Jochen Franz stellvertretend für die gesamte Gothaer Kirchengemeinde für das Engagement um die erfolgreiche Ausgestaltung des Reformationsjubiläums in Gotha. Als besonderes Dankeschön stiftet das Stadtoberhaupt das diesjährige Weihnachtsoratorium am 23. Dezember, um 17 Uhr, in der Margarethenkirche in Form eines Freikonzertes (Freikarten sind in der Margarethenkirche sowie in der Tourist-Information erhältlich). Er übergab zudem zwei Spenden in Höhe von insgesamt 643,81 Euro für die Erhaltung der Margarethenkirche und der Friedrichskirche.

Das Stadtoberhaupt hatte am 24. März 2017 in der Friedrichskirche eine Lesung „Gustav Adolf von Gotter – Aufstieg und Fall einer Familie zum 325. Geburtstag ihres berühmtesten Vertreters“ veranstaltet und sein bei der Begrüßung der neuen Bronzeglocken der Margarethenkirche am 23.09.2017 vor dem Rathaus vorgetragenes Gedicht als Broschüre herausgegeben. Die Lesung in der Friedrichskirche und der Verkauf der darauf basierenden Druckversion erbrachte Einnahmen in Höhe von 246,38 Euro, mit dem Verkauf der Gedichtspublikation wurden 397,43 Euro eingenommen.

Oberbürgermeister Knut Kreuch betonte zum Ausgang des Jubiläumsjahres: „Das Reformationsjubiläum 2017 war für die Residenzstadt Gotha Auftakt einer weiterführenden und intensiveren Beschäftigung mit dem Thema dieser weltweiten Bewegung. Wir bereiten uns nun auf das 500-jährige Gothaer Jubiläum der Reformation im Jahr 2022 vor, in dem wir erneut viele touristische und wissenschaftliche Akzente setzen wollen.“

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT